Portrait: Fleckenuhu

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Uhus (Bubo)
Art: Fleckenuhu (Bubo africanus)
Fleckenuhu (Zoo der Minis)

Fleckenuhu (Zoo der Minis)

Der Fleckenuhu erreicht eine Körperlänge von 44 bis 50 Zentimeter, eine Flügelspannweite von 110 bis 140 Zentimeter und ein Gewicht von 500 bis 850 Gramm, die Männchen sind kleiner und leichter als Weibchen, ein deutlicher Geschlechtsdimorphismus existiert nicht. Das Gefieder weist eine gräuliche bis graubraune oder braune Grundfärbung auf. Facettenreich helle und dunkle Muster durchziehen das gesamte Gefieder. Die Bauchseite ist überwiegend weißlich bis hellgrau gefärbt. Die Unterseite der Flügel ist überwiegend weiß. Das Gesicht ist durch einen hellen, meist weißen Gesichtsschleier eingerahmt. Die langen Federohren sitzen oberhalb der Augen und können aufgerichtet werden. Die Iris der Augen weist eine gelbe bis gelblichorangene Färbung auf, die Pupille ist dunkel gefärbt. Die Extremitäten und die Zehen sind braun bis dunkelbraun gefärbt.

Er ist in Schwarzafrika und Teilen Arabiens verbreitet und ist die häufigste größere Eule in Afrika. Als Lebensraum bevorzugt er felsige Gebiete in Baumsavannen, Halbwüsten und in lichtem Wald. Er ist in der Dämmerung und bei Nacht aktiv. Von einer höheren Warte aus macht er Jagd auf Kleinsäuger, Eidechsen, große Insekten und gelegentlich Vögel.

Fleckenuhu (Vogelpark Abensberg)

Fleckenuhu (Vogelpark Abensberg)

Die Geschlechtsreife erreicht der Fleckenuhu mit rund zwei Jahren. Die Brutzeit des Fleckenuhus beginnt mit der Trockenzeit und erstreckt sich für gewöhnlich über die Monate Juli bis Januar oder Februar. Die Nester entstehen meist am Boden an geschützter Stelle unter Büschen oder in Felsspalten. Aber auch vom Menschen aufgestellte Nistkästen werden gelegentlich angenommen. Das Weibchen legt zwischen zwei und vier Eier, die über einen Zeitraum von 32 bis 34 Tagen ausschließlich vom Weibchen gewärmt werden. Die Eier hat das Weibchen im Abstand von jeweils einem Tag gelegt. Das Männchen versorgt sein Weibchen während dieser Zeit mit Nahrung. Die Küken haben ein dunkelgraues Dunengefieder, dass mit einer starken Bänderung versehen ist. Die Nestlingszeit erstreckt sich über rund 5 Wochen. Für gewöhnlich wird die Flugfähigkeit in der fünften oder sechsten Lebenswoche erreicht. Ihre Unabhängigkeit erlangen Jungvögel mit drei bis vier Monaten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.