6. Zooreise 2016: Belgien/Niederlande

Bereits im letzten Jahr waren wir in Belgien und den Niederlanden (siehe hier). In diesem Jahr wird diese Reise fortgesetzt und erweitert. Neben den obligatorischen Zoobesuchen wollen wir uns auch ein paar Städte anschauen. Und so sieht die Planung aus:

Tag 1: Heidelberg
Geplant sind Besuche im Pfauengarten Gaxhardt, im Vogelpark Crailsheim und im Wildpark Bad Mergentheim. Übernachtet wird in Heidelberg.

Tag 2: Ab nach Belgien
Geplant sind Besuche im Tiergarten Worms und im Zoo Köln. Übernachtet wird in Sint Niklaas (im selben Hotel, in dem wir auch im letzten Jahr waren)

Tag 3: Brüssel und Löwen
An diesem Tag haben wir uns einiges vorgenommen und ich bin gespannt ob wir das tatsächlich schaffen.
Geplant ist ein Zoobesuch in Mecheln (Plankendael). Im letzten Jahr haben wir es nicht geschafft, vielleicht schaffen wir es diesmal.
Davor ist ein Besuch in Brüssel angesagt, wo wir uns ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen wollen. Auch das Aquarium ist Teil dieser CityTour.


Nach dem Zoobesuch geht es weiter nach Löwen (Leuven).


Tag 4: Quer durch Belgien

Von St. Niklaas geht es weiter nach Rotterdam. Bevor wir aber in die Niederlande fahren schauen wir uns noch ein bisschen in Belgien um.
Die Stadt, die heute auf dem Programm steht ist Brügge, bekannt durch den Film Brügge sehen und sterben.

Allerdings kenne ich den Film nicht.

Auf dem Zooplan stehen Sea Life und Serpentarium in Blankenberge und der Zoo in Antwerpen (den wir bereits 2015 besucht haben).

Tag 5: Scheveningen und Amsterdam
An diesem Tag steht Den Haag auf dem Programm, bzw. Scheveningen, dem größten Seebad der Niederlande. Neben dem Sea Life werden wir uns den Strand anschauen und das Madurodam, einem Miniaturenpark und eine der größten touristischen Attraktionen der Niederlande.

Auch Amsterdam wollen wir uns anschauen, inklusive Grachten und Zoo.

Tag 6: Rotterdam
Geplant ist eine Tour durch Rotterdam, inklusive Hafen und Zoo.

Auch ein Besuch im Vogelpark Alphen aan den Rjin ist geplant.

Tag 7: Von Rotterdam nach Wuppertal

Der letzte Tag in den Niederlanden. Übernachtet wird in Wuppertal, Städtetouren stehen nicht auf dem Programm, dafür Besuche in den Zoos von Amersfoort und Arnhem (Burgers Zoo).
Im Gegensatz zu den anderen Tagen wissen wir bereits wo wir zu Abend essen… Wie immer, wenn wir in Wuppertal übernachten, in der Karawane.

Tag 8: Von Wuppertal nach Frankfurt
Vorgesehen sind Besuche in den Zoos/Wildparks von Wuppertal, Solingen-Ohligs, Leverkusen und Eckenhagen …
Mal schauen ob auch alles klappt…der Zoo in Wuppertal ist die größte Anlage die wir an diesem Tag besuchen, was wir danach noch besuchen ist abhängig davon wie lange wir uns dort aufhalten.
Übernachtet wird in Frankfurt.

Tag 9: Heimreise
Auf dem Weg nach München sind Besuche im Zoo Frankfurt, in der Grube Messel und dem Wildpark Sommerhausen geplant.

Inwieweit sich die Planung der einzelnen Tage durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Vor allem bei den Städtebesichtigungen habe ich mir einiges überlegt. Ob alles so klappt wie ich es mir vorgenommen habe werde ich zu gegebenem Zeitpunkt sehen.
Der Blog wird nach Beendigung der Reise davon in Kenntnis gesetzt.
Wie üblich, und während meiner Abwesenheit gibt es Impressionen aus europäischen Zoos. Es bleibt also nicht ruhig im Blog.

Aber da es erst am Montag los geht steht einem gewohnten Wochenende (mit Tierportraits und neuen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Naturschutz) nichts im Wege.

Weitere Eindrücke unserer Zooreise mit YouTube-Videos geplanter Reiseziele (aus aquaristischer Sicht) findet man hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.