Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Eingang (Affen- und Vogelpark Eckenhagen)

Eingang (Affen- und Vogelpark Eckenhagen)

Seine Ursprünge hat der Affen- und Vogelpark Eckenhagen in einer Vogelsammlung, die zuerst 1972 in einem oberbayerischen Gehege auf einer 3000 m² großen Sumpfwiese entstand. Zweck war die Durchführung einer vergleichenden Verhaltensforschung im Sinne von Konrad Lorenz.
Nachdem der Entschluss gefasst wurde, daraus einen Vogelpark entstehen zu lassen, fiel die Wahl auf ein Gelände des Kirchengutes Wiedenhof in der Gemeinde Reichshof. Die Planungen begannen 1978, am 1. Mai 1981 erfolgte die Eröffnung. Ursprünglich arbeiteten acht Mitarbeiter in dem Tierpark, mittlerweile ist die Zahl auf 40 angewachsen.
Im Eröffnungsjahr gab es im Park 150 Vogelarten mit mehr als 1000 Tieren, es kamen 65.000 Besucher.
Das Gelände hat mittlerweile eine Fläche von acht Hektar, durch den Park führt ein drei Kilometer langer Rundweg. Es gibt ca. 140 Tierarten, einen Streichelzoo, Spielgeräte für Kinder, Grillplätze und ein Gartencafé. Eine „Bergbahn“ verbindet den unteren Teil des Parks mit dem oberen.
Hauptsächlich werden Vögel gezeigt, aber auch einige Affenarten und andere Säugetiere (darunter Erdmännchen und einige Hasutiere) werden gezeigt.
Zahlreiche Anlagen sind begehbar, darunter das 12.000 m² großes Affental mit Berberaffen und Nandus, die Anlage der Totenkopfäffchen, die diese allerdings auch verlassen können.
Neben freilaufenden Hühnern sind einige Vogelvolieren begehbar. Mehrere Fahrgeschäfte bereichern das Angebot.
Die Indoor-Halle bietet neben Gastronomie oder einer 9-m-Kletterwand Trampoline, Karussels, Miniscooter und Superschaukeln.

Mir sind die Fahrgeschäfte etwas suspekt (ähnliche habe ich in Memleben gesehen), aber da der Freizeitpark-Aspekt fast vernachlässigbar ist, kann ich darüber hinwegsehen. Der Park hat mich sehr überrascht und als Freund begehbarer Anlagen kam ich voll auf meine Kosten. Es ist mehr ein Vogelpark mit ein paar Affen, aber ein Ausflugsziel für die ganze Familie.
Mehr über den Affen- und Vogelpark Eckenhagen findet man hier und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Eckenhagen, Vogelpark, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.