Portrait: Halsband-Wehrvogel

Halsband-Wehrvogel (Zoo Prag)

Halsband-Wehrvogel (Zoo Prag)

Der Halsband-Wehrvogel oder Tschaja ist ein großer, hühnerartig wirkender Vogel mit ziemlich hohen Beinen. Zu der Ähnlichkeit mit Hühnervögeln trägt vor allem der Kopf bei, der in einem Schnabel endet wie er häufig bei dieser Familie zu finden ist. Zwischen seinen langen Zehen befinden sich nur andeutungsweise Schwimmhäute, aufgrund der Ähnlichkeiten beim Muskelsystem und beim Knochenbau wird diese Art ebenso wie der des Hornwehrvogels in die Nähe der Entenvögel eingeordnet. Das Gefieder des Halsband-Wehrvogels zeigt braune, graue und schwarze Töne. Namensgebend ist der schwarze Ring am Hals, der durch ein schmales weißes Band abgesetzt ist. Ein scharfer Sporn am Flügelbug, der an den Urvogel Archaeopteryx erinnert, wird geschickt zur Verteidigung eingesetzt.

Der Halsband-Wehrvogel ist in Bolivien, Peru, Argentinien, Paraguay, Brasilien und Uruguay beheimatet. Er lebt bevorzugt in wasserreichen Grasländereien sowie an Waldseen und in Sümpfen.

Das große Nest wird nahe am Flachwasser aus Pflanzenmaterial gebaut. Im Alter von 60 bis 75 Tagen werden die Jungvögel flugfähig.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.