Portrait: Grauflügel-Trompetervogel

Grauflügel-Trompetervogel (Pairi Daiza)

Grauflügel-Trompetervogel (Pairi Daiza)

Der Grauflügel-Trompetervogel erreicht eine Größe von 48 bis 56 cm bei einem Gewicht von 1.000 bis 1.300 Gramm. Der Kopf ist schwarz gefärbt, das Obergefieder sowie die Flügel sind überwiegend gräulich, die Flanken und die Bauchseite weisen einen dunklen blaugrauen bis schwarzen Farbton auf. Der kurze Schnabel ist leicht nach unten gebogen.

Die geselligen Grauflügel-Trompetervögel sind größtenteils Bodenbewohner. Sie fliegen nur bei Gefahr oder um auf Bäumen zu übernachten. Sie leben in geselligen Gruppen. Der Grauflügel-

Grauflügel-Trompetervögel sind in zwei Unterarten in dichten Regenwäldern im nördlichen und zentralen Südamerika zu Hause.

Der Grauflügel-Trompetervogel ernährt sich hauptsächlich von Sämereien, jungen Trieben und Knospen, reifen Früchten und Kleintieren in passender Größe. Sie gehen tagsüber in kleinen Gruppen auf Nahrungssuche.

Der Grauflügel-Trompetervogel erreicht die Geschlechtsreife mit etwa zwei Jahren. Während der Balzzeit, die in die Regenzeit fällt, vollführen die Männchen kunstvolle Balztänze. Ein Balztanz ist von aufwendigen Luftsprüngen gekennzeichnet. Die Paarungszeit erstreckt sich über die Monate Dezember bis Juni. Das Weibchen legt zwischen drei und vier, selten bis sieben Eier, die über einen Zeitraum von 28 Tagen ausgebrütet werden. Ein Ei weist ein Gewicht von 70 bis 80 Gramm auf. Die Küken sind Nestflüchter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.