Systematik: Grundelartige

Sicyopterus fasciatus (Fauna of British India)

Sicyopterus fasciatus (Fauna of British India)

Traditionell wurden die Grundelartigen als Unterordnung Gobioidei zu den Barschartigen gerechnet. Heute werden die Gobioidei unter Ausgliederung der basalen Familien der Gobiiformes enger gefasst.
Die nächsten Verwandten der Grundelartigen sind die Kurter und die Kardinalbarsche. Die Verwandtschaft dieser Familien mit den Grundelartigen gründet sich vor allem auf molekularbiologische Untersuchungen.

Familie Sandtaucher
Familie Schmerlengrundeln
Familie Zahn-Schläfergrundeln
Familie Milyeringidae
Familie Schläfergrundeln
Die Gattungen der ehemligen Familie Xenisthmidae werden inzwischen zu den Schläfergrundeln gezählt.
Familie Butidae (bisher eine Unterfamilie der Schläfergrundeln)
Familie Gobionellidae
Familie Grundeln
Familie Thalasseleotrididae
Familie Microdesmidae
Familie: Kraemeriidae
Die Schindlerfische wurden zunächst als eigene Unterordnung Schindlerioidei in die Ordnung der Barschartigen gestellt, galten dann aber als Familie Schindleriidae der Grundelartigen. Die Ichthyologin Christine E. Thacker stellt sie in ihrer phylogenetischen Studie der Gobioidei sogar innerhalb der Familie der Grundeln.

Zu den Grundelartigen gehören weltweit etwa 2500 Arten.

Dieser Beitrag wurde unter Systematik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.