3. Zooreise 2017, Tag 5 – Österreich

Das Frühstück im Parkhotel war vielseitig und lecker. Mich hat nur gestört, dass es keine richtigen Brötchen gab, nur Stangen. Aber die Auswahl konnte sich sehen lassen. Auch für Vegetarier war gut gesorgt.
Unser diesjähriger Aufenthalt in Tschechien war nur ein kurzer. Unser nächstes Übernachtungsziel war Linz. Auf dem Weg dorthin waren Besuche in den Zoos von Pilzen und Dvorec geplant.

Fisch auf Afrikasavanne (Zoo Plzen)

Fisch auf Afrikasavanne (Zoo Plzen)

Obwohl der Zoo in Pilzen nicht groß ist, im Vergleich zu Augsburg oder München ist man dort stundenlang beschäftigt. Diesmal haben wir auch nicht alles gesehen. Den Dinopark haben wir uns grundsätzlich gespart, aber auch Teile des Bauernhofs, die Bären und Wölfe. Wir waren trotzdem fast vier Stunden unterwegs.

Danach ging es nach Dvorec, ein Zoo der mich sehr überrascht hat (größtenteils negativ). Die Kobrasammlung ist echt erstaunlich. Nicht unbedingt vergleichbar mit der Chamäleonsammlung im Zoopark Zajezd (und Außenanlagen für die Giftschlangen gibt es auch nicht), aber durchaus sehenswert (wenn man Giftschlangenfan ist). Das war aber schon fast das positivste, was man über den Zoo sagen kann. Die meisten Tiere müssen in lieblosen, kargen Anlagen ihr Dasein fristen, darunter Flusspferde, Schimpansen und Großkatzen (u. a. weiße Tiger und Löwen) Auch die Sicherheitsvorkehrungen finde ich etwas nachlässig. Leicht kann ein Kind von einer Schnappschildkröte oder einem Skunk gebissen werden.

Nach dem nicht sehr langen Besuch in Dvorek fuhren wir nach Linz ins Hotel Kolping.
Gegessen haben wir in der Pizzeria Fratelli. Die Pizzen waren lecker (und groß), befremdlich war nur, dass es keine Getränkekarte gab. Danach sind wir noch über den Dom zur Donau geschlendert um den restlichen Abend auf dem Hotelzimmer zu verbringen.

Zoo Plzen
Zoo Dvorec

Dieser Beitrag wurde unter Zooreise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.