Vivarium Darmstadt

2013
2014
2015
Seit meinem letzten Besuch hat sich einiges getan.
Neu sind eine Vogelgrößenwand und einen Tapirerlebnispfad.
Die Vogelgrößenwand veranschaulicht den Besuchern eindrücklich die Vielfalt der Vogelwelt. Auf einer der Schablonen ist die Bienenelfe als eine der weltweit kleinsten Vogelarten abgebildet. Auch das Sommergoldhähnchen, der kleinste Vogel Deutschlands, wird auf der Wand vorgestellt. Als Kontrast findet man dort aber auch Nandu und Emu.
Der Erlebnispfad wendet sich sowohl an Kinder, als auch an Erwachsene, ich habe mich aber nicht durch das Gestrüpp gewagt. Ein kleines Abenteuer scheint es aber doch zu sein (siehe hier).
Die Baustelle neben dem Maria-Börsig-Haus existiert noch. Dort soll ein Streichelgehege entstehen. Meerschweinchen in einer überdachten Voliere existieren bereits.
Die Uhuvoliere wird renoviert, der ehemalige Bewohner ist in die Fasanerie Wiesbaden gezogen. Eine weitere Baustelle ist die Zebraanlage. Die Zebras sind derzeit in Karlsruhe, die Stachelschweine neben den Zwergziegen im Vivarium.
Neuzugänge unter den Reptilien sind kleine heimische Eidechsen (Fundtiere) und ein Schwarzweißer Teju.

Dieser Beitrag wurde unter Darmstadt, Vivarium, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.