Tierpark Haag

Im Jahr 1970 pachtete die Gemeinde Haag Besitzer des Schlosses Salaburg den zu dieser Zeit nicht zugänglichen Schlosspark und begann mit der Renovierung des Wegenetzes und der Teiche. Im Jahr 1973 musste der Park wegen der damals in Österreich grassierenden Maul- und Klauenseuche kurz geschlossen werden. Den Start des Tierparks machte ein Bärengehege. Im Lauf der Jahre wurden zahlreiche neue Tierarten angekauft und so der Tierpark erweitert. In den 1980er Jahren wurde auch ein Vogelstimmenweg angelegt.
In den 1990er Jahren wurden die Tiergehege, wie die Raubkatzenanlage oder Volieren, erweitert und ausgebaut.
Die Leitung des Tierparks hatte ursprünglich Bürgermeister Ernst Huber, der selbst Gründer war. Bis heute liegt die Leitung beim Bürgermeister oder bei den Gemeinderäten.

Dies war mein zweiter Besuch im Tierpark Haag. Mein erster Besuch fand vor dem Entstehen dieses Bogs statt (obwohl man hier und da durchaus Bilder aus dem Zoo findet) und besonders begeistert war ich nicht, aber es hat sich in den letzten Jahren doch einiges getan.
Einige Anlagen wurden verbessert (vor allem bei den Affen) und auch der Gesamteindruck der Tiere ist ein besserer.
Bei meinem ersten Besuch gab es vor allem bei den Haustieren viele mit Hautkrankheiten und einem kranken Gesamtbild. Der Gesundheitszustand der Tiere hat sich gebessert. Da hat sich einiges getan und mein erstes Urteil (ein Zoo, den man kein zweites Mal besuchen muss) hat sich gebessert.
Der Tiergarten Haag zeigt auf seinen Rundwegen eine bunte Mischung heimischer und exotischer Tiere, mit einem Hauptaugenmerk auf Huftiere und Katzen.
Etwas befremdlich empfinde ich nach wie vor die Möglichkeit an einem der großen Teiche zu Angeln. Irgendwie passt das nicht zum Bild, das ich von einem Zoo habe. Das wäre fast vergleichbar mit der Möglichkeit in einem Wildpark Hirsche zu jagen.
Viele der Tiere sind handzahm und lassen sich streicheln. Auch das Füttern einiger Tiere ist mit im Park erhältlichem Futter möglich.

Der Tierpark Haag ist kein zoologisches Highlight, aber es ist eine positive Entwicklung zu erkennen.
Mehr über den Zoo findet man hier und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Haag, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen