Wale (im Zoo)

Vertreter aus der Ordnung der Wale sind keine häufigen Zootiere. Und die Zoos/Delfinarien welche Wale zeigen beschränken sich meist auf eine (oder zwei) Arten. Der größte gezeigte Vertreter aus der Walordnung ist der Schwertwal, allerdings bringt dieser es auch bereits auf eine Körperlänge von knapp 10 Metern.
In den beiden noch verbleibenden deutschen Delfinarien (Nürnberg und Duisburg) werden nur Große Tümmler gezeigt. In Duisburg kann man aber auch noch eine andere Walart sehen: Den Orinoko-Flussdelfin.

Außerhalb Deutschlands findet man auch noch andere Walarten in Zoos/Delfinarien, z. B. Belugas, Schweinswale und andere Vertreter der Delfine.
Aber viele Walarten werden nie (nicht nur wegen der Größe) in Zoos zu finden sein. Und vielleicht ist das gut so.
Andererseits könnte das auch das Verschwinden einiger Arten bedeuten, auch wenn es erstaunlich ist, dass in den letzten Jahren nur der Baiji als ausgestorben gelten muss.

Insgesamt gibt es etwa 90 Walarten, aber nur Vertreter der Zahnwale werden in Zoos/Delfinarien gehalten. Bartenwale (wie etwa Blau- oder Finnwal) sind dann doch etwas zu groß.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.