4. Zooreise 2017 – Fulda

Morgen geht es wieder los, ein paar Tage lang werden deutsche Zoos unsicher gemacht. Maria Himmelfahrt muss genutzt werden, obwohl wir an diesem Tag wieder Zuhause sein werden. Aber etwas Erholung von der Reise vor dem Job, der mir die Reisen (und das Leben) ermöglicht sei mir auch gegönnt.
Ziel der Reise: Fulda.
Kein Mensch fährt nach Fulda, um Urlaub zu machen. Das war zumindest die Reaktion in meinem Arbeitsumfeld.
Nun ja, Fulda ist die neuntgrößte Stadt in Hessen (andererseits: Warum sollte man in Hessen Urlaub machen?) und hat durchaus einiges zu bieten.
Dies ist auch nicht mein erster Besuch in Fulda, aber ich gestehe, dass Fulda nur einen Teil der Reise ausmacht. Vermutlich verbringen wir sogar mehr Zeit in Eisenach (und warum sollte man dort Urlaub machen?).
Langer Rede, kurzer Sinn: Es wird keine reine Zooreise (große Zoos gibt es in der Fuldaer Gegend sowieso nicht). Auch Musicals stehen auf dem Programm.

Und so sieht das Programm der folgenden vier Tage aus:

Tag 1: Titanic
Ziel der Reise ist Bad Hersfeld. Dort wird im Rahmen der Bad Hersfelder Festspiele in der Stiftruine Bad Hersfeld das Musical TITANIC aufgeführt. Mit dem Film von James Cameron hat es nichts zu tun, es entstand vor dem Blockbuster und hat eine vollkommen andere Handlung. Ich kenne bisher nur die Musik, die mir alleine vom Hören schon gefällt und ich bin schon sehr gespannt.
Allerdings haben wir nur für die 15 Uhr-Vorstellung schöne Karten bekommen.
Davor statten wir dem Jura-Zoo in Neumarkt einen Besuch ab. Dort waren wir bereits 2012, und ein weiterer Besuch war nicht vorgesehen. Aber dank der neuesten Vorwürfe und Berichte, will ich mir ein eigenes Bild vom „Schlimmsten Zoo der Oberpfalz“ machen.

Übernachtet wird in Eisenach.

Tag 2: Thüringen
Am zweiten Tag unser „ZOO“-Reise wird zur Abwechslung mal wieder die THÜRINGEN-CARD genutzt. Ursprünglich war eine Stadtführung durch Eisenach geplant, aber die erste Führung beginnt bereits um 10.30 Uhr, zu spät, um direkt vom Hotel aus hinzugehen (ich will de Tag ja sinnvoll nutzen), zu früh, da die meisten anderen Ziele entweder zu weit weg sind oder auch erst gegen 10 Uhr öffnen. Vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt (2018?)
Jetzt sieht die Planung folgendermaßen aus:
Schmalkalden – Besucherbergwerk Finstertal
Brotterode – Besucherbergwerk Hühn
Tierpark Bad Liebenstein
Ruhla – Falknerei am Rennsteig, Mini-a-thür
Der Tierpark ist nicht Teil der Thüringen-Card, aber es wird mal wieder Zeit für einen Besuch, nachdem der letzte  schon etwas länger her ist. Auch die Falknerei wird nicht über die Karte abgedeckt. Der Rest dagegen schon.
Übernachtet wird wieder in Eisenach.

Tag 3 : Der Medicus
An diesem Tag verlassen wir Thüringen und wechseln vom IBIS in Eisenach ins IBIS in Fulda.
Diesmal wird es ein reiner Zootag, jedenfalls bis zum Abend.
Geplant sind Besuche im Wildpark Knüll, dem Tierpark Rose (Melsungen) und dem Heimattiergarten Fulda.
Letztere stand schon im letzten Jahr auf dem Programm (siehe hier). Von 2016 Bis Frühling 2017 war der Park für Besucher geschlossen, da er nicht den Anforderungen an die gesetzliche Zoogenehmigung erfüllte. Jetzt scheint er wieder geöffnet zu habe, jedenfalls ist auf der Homepage nichts Gegenteiliges zu lesen. Spätestens dann wenn ich am Eingang stehe werde ich es ja wissen.
Abends werden wir uns im Schlosstheater das Musical „Der Medicus“ ansehen.

DAS ist der Grund warum wir Urlaub in Fulda machen. Das ist der vierte Musicalbesuch dort. Bereits DIE PÄPSTIN, FRIEDRICH und DIE SCHATZINSEL haben wir im Schlosstheater gesehen. Alle drei sind Produktionen der spotlight musicals GmbH, einer Firma, die 2003 gegründet wurde und hauptsächlich historisch orientierte Musicals produziert.

Tag 4: Heimreise
Auf dem Heimweg nach München sind Besuche in Gersfeld, Bad Brückenau und Sommerhausen geplant.

Ein umfangreiches verlängertes Wochenende steht uns bevor. Bergwerke, Zoos, Wildparks, Musicals und einiges mehr. Der Plan steht, ist aber nicht in Stein gemeißelt.
Und während meiner Abwesenheit wird es ein paar Impressionen aus europäischen Zoos geben.

Dieser Beitrag wurde unter Zooreise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.