Monde Sauvage

Orang-Utan-Anlage (Monde Sauvage)

Orang-Utan-Anlage (Monde Sauvage)

Der Monde Sauvage ist ein Safaripark im belgischen Deigne-Aywaille. Mit dem Auto fährt man durch eine afrikanische Savanne mit Flußpferden, Nashörnern und anderen afrikanischen Huftieren. Auch Elefanten und Giraffen kann man vom Auto aus sehen.
Alle vier genannten Arten kommen dem Auto aber nicht nahe, da sie in abgetrennten Bereichen sind. Frei bewegen können sich verschiedene Antilopenarten. Ein kleinere Safariteil widmet sich den Tieren Südamerikas mit Tapiren und Wasserschweinen.
Es soll auch einen asiatischen Safariteil geben, allerdings hat uns die Streckenführung dort nicht hingeführt.
Alternativ zum eigenen Auto fährt eine Bahn durch den Park.
Ein weiterer Parkteil kann zu Fuß besucht werden. Dort finden auch Papageien, Greifvogel- und Seelöwenshows statt. betritt man diesen Parkteil wird man erst einmal von lieblosen Papageienvolieren begrüßt. In der großen Halle, die als Showarena für die papageienshows dient finden sich weitere dunkle Vogelvolieren, ebenso wie ein kleines Terrarium (Gastronomie und Toiletten). Der erste Eindruck wird durch die Anlagen der Bären (Eis-, Kragen- und Braunbären) und Seelöwen nicht gebessert. Aber es ist nicht alles schlecht.

Der Park präsentiert sich mit guten und schlechten Anlagen. Die Orang-Utans haben viel Platz, allerdings nur wenige Klettermöglichkeiten, die Lemuren dagegen haben große bewachsene Inseln zur Verfügung. Den Huftieren wird meistens viel Platz gegeben, nur die Elche müssen sich mit einer verhältnismäßig kleinen Anlage zufrieden geben. An einigen Stellen ist noch überarbeitungsbedarf, aber im Großen und Ganzen hat man es mit einer schönen, gepflegten Anlage zu tun.

Gezeigt wird ein breites Spektrum an Tierarten aus allen Kontinenten. Der Preis mag für deutsche verhältnisse etwas hoch sein (allerdings sind Safariparks, soweit ich sie erlebt habe nicht gerade billig, egal in welchen Ländern sie sich befinden), aber es wird doch so einiges geboten (selbst ohne die Shows, über die ich mich nicht äußern kann).
Der Safaripark in Hodenhagen ist größer, aber der Teil außerhalb der Safari hat im Monde Sauvage mehr zu bieten (wenn amn sich auf den Tierhaltungsbereich beschränkt).

mehr über den Park findet man hier (allerdings nur in französisch, soweit ich das gesehen habe) und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Deigny-Aywaille, Monde Sauvage, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen