Pokémon


In den letzten Wochen habe ich (nicht nur urlaubsbedingt) wenig zum Thema Pokémon beigetragen, aber kaum ist man ein paar Tage nicht zu Hause, schon überschlagen sich die Ereignisse. Und das, obwohl ULTRASonne/ULTRAMond (USUM) noch gar nicht erschienen sind.

Ab dem 6. Oktober 2017 wird die neue Sammelkartenspiel-Erweiterung „Schimmernde Legenden“ in Deutschland auf den Markt kommen. Erstmalig haben die Spieler die Gelegenheit Shiny Pokémon zu sammeln und in ihren Decks zu verwenden. Unter anderem wird es Jirachi und Volcanion als schimmernde Pokémon geben. Insgesamt wird die Erweiterung über 75 neue Karten beinhalten. Boosterpacks enthalten 11 Karten aus der Erweiterung und garantiert zwei holografische Karten.
Ab dem 3. November erscheint „Aufziehen der Sturmröte“ mit Ultrabestien und weiteren GX-Pokémon. Über 110 neue Karten, inklusive der 8 Pokémon-GX und 3 Unterstützerkarten erwarten die Spieler. Auch Alola-Kokowei und Alola-Knogga geben ihren Einstand. Wie gewohnt wird es wieder zwei Themendecks (Dunkelschlund und Donnerrasseln) mit jeweils 60 Karten geben. Auch entsprechende Booster mit jeweils 10 Karten aus der neuen Edition und einer Basis-Energiekarte sind erhältlich.

Am 22. September erscheinen im eShop des Nintendo 3DS weltweit die klassischen Spiele Pokémon Gold und Pokémon Silber, die somit die erste Gelegenheit erhalten, auf dem Handheld gespielt werden zu können. Der japanische Youtube-Kanal von Nintendo hat zu diesem Anlass ein kurzes Video veröffentlicht, das einen ersten Einblick für Neulinge gibt.
Ich frage mich allerdings warum ein Neuling sich mit diesen Spielen befassen sollte, nachdem die neueren Versionen so ganz anders sind (nicht nur von der Grafik her)…
Für Nostalgie-Nerds dürften die Spiele interessant sein (und ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht zu diesen Nerds gehöre und mir mindestens eines der Spiele zulegen werde).

Inzwischen gibt es auch einen deutschen Trailer zum 20. Pokémon-Kinofilm:

Und noch mehr …
Für einen begrenzten Zeitraum haben Spieler von SONNE/MOND die Möglichkeit, ein besonderes Pikachu zu erhalten. Insgesamt sechs Pikachus stehen zur Auswahl, jedes mit einer Kappe, die Ash in den verschiedenen Regionen trug, die er gemeinsam mit Pikachu erkundet hat. Die einzelnen Pikachu warten nicht nur mit unterschiedlichen Kopfbedeckungen auf, sondern verfügen auch über ein exklusives Attackenrepertoire, das jene Attacken widerspiegelt, die Pikachu in der zu seiner Kappe passenden Region bevorzugt zum Einsatz bringt.
Den entsprechenden Code erhält man unter Pokemon.de, allerdings kann man den Code nur einmal benutzen.
Und das sind die Tage, an denen man Pikachu bekommt:
9.09.2017 – 25.09.2017: Original-Kappe (Kanto- und Johto-Region)
26.09.2017 – 02.10.2017: Hoenn-Kappe
03.10.2017 – 09.10.2017: Sinnoh-Kappe
10.10.2017 – 16.10.2017: Einall-Kappe
17.10.2017 – 23.10.2017: Kalos-Kappe
24.10.2017 – 30.10.2017: Alola-Kappe

Und noch mehr für SONNE/MOND-Spieler:
Für einige Drachenpokémon gibt es neue Megasteine. Mit dem Code DRACHE kann man Ampharosnit (für Ampharos), Altarianit (für Altaria), Latiosnit (für Latios) und Latiasnit (für Latias) freischalten und sich auf dem üblichen Weg im Spiel besorgen.
Die Steine erlauben die Megaentwicklung, aber keines der Pokémon kommt ursprünlich in der Alola-Region vor (aber es gibt ja TAUSCH und BANK).

Marshadow

Marshadow

Vom 9. bis zum 23. Oktober gibt es bei teilnehmenden Gamestop-Filialen einen Code für das das mystische Pokémon Marshadow. Dieses ist auf Level 50, besitzt die Fähigkeit Techniker und die Attacken Nahkampf, Diebesschatten, Spukball sowie Kraftwelle. Außerdem trägt es einen Marshadium Z-Item bei sich. Marshadow selbst befindet sich auf Level 50 und besitzt die Fähigkeit Techniker. Wer mit den Fähigkeiten (und/oder Marshadow) nichts anfangen kann, findet alles über das Pokémon (und seine Welt und die Spiele und die Serie …) im Pokéwiki.

Die verwendeten Grafiken stellen offizielle Artworks und damit urheberrechtlich geschützte Werke dar. Die aktuell gültigen Kennzeichen- und Besitzrechte unterliegen dem Eigentümer und/oder etwaigen Tochter- oder Drittfirmen. Ihnen bleiben alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung geschützter Materialien im Beutelwolf-Blog verfolgt keine finanziellen Interessen, sondern dient einem dokumentarischen Zweck als Bildzitat nach § 51 UrhG.
Die verwendeten Bilder stammen von Ken Sugimori.
Das Urheberrecht liegt bei: © Pokémon · Nintendo · Creatures · GAME FREAK


Das offizielle Lösungsbuch ist ab dem 24. November erhältlich, die Spiele ab dem 17.

Nach und nach werden neue Informationen zu den Spielen veröffentlicht (sowohl freiwillig wie auch unfreiwillig).
Die Coverpokémon sind neue Formen von Necrozma:
Absorbiert Necrozma Solgaleo, nimmt es die „Mähne des Morgengrauens“-Form an und lernt Solgaleos Attacke Stahlgestirn.
Absoriert es hingegen Lunala, verwandelt es sich in die „Flügel der Abenddämmerung“-Form und erlernt Schattenstrahl, Lunala’s Attacke.
Wolwerock erhält eine eigene Z-Attacke namens „Radial Edge Storm“, welche alle Formen von Wolwerock nutzen können. Sie verursacht großen Steinschaden und negiert Feldeffekte.
Wuffels kann sich nur zwischen 17:00 und 17:59 Uhr in die neue Zwielichtform entwickeln.

Dieser Beitrag wurde unter Pokémon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.