Brückenkopfzoo Jülich

Baustelle Wolfsanlage, von der Nordbastion aus gesehen (Brückenkopfzoo Jülich)

Baustelle Wolfsanlage, von der Nordbastion aus gesehen (Brückenkopfzoo Jülich)

In den 1930er Jahren entstand an der Brückenkopf-Bastion ein kleiner Tierpark mit einigen Volieren. Im Laufe der Zeit wurde die Anlage vergrößert und ein Wildgehege kam hinzu.
Mit der Landesgartenschau 1998 wurde der Bereich völlig umgestaltet und der Zoo Teil des Brückenkopfparks, der neben der Bastion und dem Zoo, auch eine Bühne und weitere Attraktionen (Spielplätze, Kletterwand…) enthält.
Über eine Brücke erreicht man den kleinen Zoo direkt von der Bastion aus.
Entlang der historischen Festung zieht sich eine Reihe Volieren mit verschiedenen Vögeln und einige Säugetierarten, wie die Erdmännchen in ihrer 2015 fertig gestellten Anlage.
Ein Kinderzoobereich mit Ziegen- und Kaninchengehege sowie das Luchs- und Wolfsgehege bilden den mittleren Parkteil. In der Nähe befindet sich auch ein Reptilienwagen mit Terrarien für Wirbellose (Vogelspinnen, Gespenstschrecken …) und Reptilien.
Im Waldbereich liegen die Gehege für Hirsche, Wildschweine und verschiedene Haustierrassen.
Derzeit wird die Wolfsanlage erweitert.

Der Brückenkopfzoo ist nichts Besonderes, aber wenn man in die Nähe kommt bietet der Park eine angenehme Kulisse für einen ausgedehnten Spaziergang. Vor allem wenn es blüht. Während der Öffnungszeiten des Parks sind sowohl Zoo als auch Bastion begehbar.
Die Volieren der Vögel sind abwechslungsreich gestaltet, die Anlagen der Huf- und Raubtiere groß und mit genügend Rückzugsmöglichkeiten ausgestattet.

Mehr über den Brückenkopf-Park (und dem Zoo) findet man hier. Die Zootierliste informiert über den aktuellen Tierbestand.

Dieser Beitrag wurde unter Brückenkopfzoo, Jülich, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen