Furrys… (mal wieder, aber nicht nur …)

Halloween nähert sich mit großen Schritten. Kürbisse kann man bereits kaufen und auch das ein oder andere Kostüm oder Dekorationsteil lädt zum Kauf ein.
Ich bin kein Gläubiger Mensch, jedenfalls nicht so, dass ich mich als Christ, Jude oder Muslim sehen würde, auch wenn ein gewisser Glaube an Gott vorhanden ist.
Aber ich will hier nicht über meinen Glauben reden sondern über das was durch Halloween verdrängt wird. Das mag zwar in einem Tierblog etwas fehl am Platze sein, aber so ganz verdrängen kann und sollte man es nicht, wenn Kinder (und Erwachsene) in Verkleidung durch die Straßen laufen.
Die christliche Kirche hat den 31. Oktober, bzw. den 1. November zu Feiertagen erklärt. Halloween ist eher ein irischer Brauch, der über Einwanderer nach Amerika und seit ein paar Jahrzehnten auch in Europa verbreitet und kommerzalisiert wurde.
Das Wort Halloween, in älterer Schreibweise Hallowe’en, ist eine Kontraktion von All Hallows’ Eve, benennt den Tag vor Allerheiligen. Für die evangelische Kirche ist der 31. Oktober der Reformationstag, der in diesem Jahr erstmalig deutschlandweit als Feiertag gefeiert wird.
Laut der Überlieferung soll der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther am Abend vor Allerheiligen 1517 an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg 95 Thesen in lateinischer Sprache zu Ablass und Buße angeschlagen haben, um eine akademische Disputation herbeizuführen. Damit leitete er die Reformation der Kirche ein. Im Kern bestritt er die herrschende Ansicht, dass eine Erlösung von der Sünde durch einen Ablass in Form einer Geldzahlung möglich sei. Dies sei schon durch das Opfer Jesu Christi am Kreuz geschehen.
So werden wohl in diesem Jahr Gläubige und Halloweengeister gleichzeitig (aus unterschiedlichen Gründen) feiern.
Und nebenbei erwähnt: Weiß irgend jemand was Allerseelen eigentlich ist?

An Allerseelen (lateinisch in commemoratione omnium fidelium defunctorum) begeht die römisch-katholische Kirche das Gedächtnis ihrer Verstorbenen. Das Gedächtnis aller Seelen wird im Kirchenjahr am 2. November begangen, einen Tag nach dem Hochfest Allerheiligen. Durch Gebet, Fürbitte, Almosen und Friedhofsgänge gedenken die Menschen aller Armen Seelen im Fegefeuer und wenden ihnen Ablässe zu. In der römisch-katholischen Kirche hat der Allerseelenablass daher eine besondere Bedeutung.
Nach altem Volksglauben stiegen die Seelen der Verstorbenen an Allerseelen vom Fegefeuer auf und ruhten für kurze Zeit aus. Daher gibt es in vielen Regionen vor allem in Süddeutschland und Österreich Gebildebrote, wie Allerseelenbrot, -zöpfe und ähnliches. Diese wurden den Seelen an besonderen Plätzen, meist den Gräbern, hingelegt.
Auf den britischen Inseln gab es einen Brauch, bei dem arme Kinder Allerseelenkuchen erbetteln konnten. Die Vermutung liegt nahe, dass dieser Brauch über irische Auswanderer nach Amerika gelangte und hier die Wurzeln des Heischebrauchs „Trick or treat“ liegen.
Das mexikanische Totenfest Día de los muertos ging aus einer Vermischung indigener Traditionen mit dem christlichen Allerseelentag hervor.
Ich habe allerdings den Eindruck, dass Allerseelen in der heutigen Zeit im christlichen Deutschland keine Rolle mehr spielt. Wie das in anderen Ländern aussieht weiß ich nicht.

Und damit beende ich den kleinen Ausflug in die christliche Religion.
Nebenbei bemerkt: In Thüringen kann man gut auf Luthers Spuren wandeln (und die von mir oft genutzte ThüringenCard kann dabei ein große Hilfe sein)

Aber eigentlich sollte es in diesem Beitrag um Fursuits gehen. Nicht, dass ich dazu einen großen Beitrag leisten kann, aber youtube ist eine große Hilfe.
Für Halloween muss es ja kein Fursuit sein, da ist der normale Kostümhandel (oder Amazon) hilfreich genug. Zumal die Herstellung eines Fursuits viel Zeit und Geld (und Geschick) erfordert.

Nun ja… alles wohl eher eine Frage des Geschmacks

Und das Leben in einem Fursuit hat auch seine Probleme:

Fursuits bei Pinterest

Und natürlich finden sich hier im Blog weitere Videos (und Tips) für Furrys (z. B. hier oder hier).

Dankbar wäre ich auch für Hinweise auf deutsche Furry-Seiten, bisher habe ich dazu nichts gefunden (vielleicht weil ich die falschen Suchbegriffe verwendet habe, oder weil es tatsächlich keine gibt)

Dieser Beitrag wurde unter Pokémon, Witziges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen