Top Ten Thursday: Das Burger-Buch (oder Der Buch-Burger?)

Donnerstag, und es wird mal wieder Zeit für den TTT. Diesmal ist es eine ungewöhnliche (aber unterhaltsame) Aufgabe und ich bin gespannt, welche Burger-Bücher (oder Buch-Burger?) mir über den Weg laufen.
Buch-Burger? Burger-Buch?
Was soll das sein.
Die Antwort ist ganz einfach und ergibt sich aus der Fragestellung des heutigen Top Ten Thursdays:
10 Bücher für deinen Buch Burger
Natürlich gibt es auch Regeln, welches Buch für welche Zutat verwendet wird (dazu später).

Meine ursprüngliche Idee war es, die entsprechenden Bücher auch als Bürger dazustellen (bzw. als Stapel in der entsprechenden Reihenfolge), aber einige der demnächst erwähnten Bücher sind auch ebooks oder befinden sich nicht mehr (oder gerade nicht) in meinem Besitz. Auf Platzhalter hatte ich keine Lust, also wird das eher ein inspirationsloser Burger mit hier und da ein paar bildlichen Aufheiterungen.

Und das ist mein Buch-Burger (oder Burger-Buch?)

Brötchen (Boden): Suche einen ersten Band einer Buch-Reihe aus, der dir besonders gut gefallen hat
Mord im Orient-Express
Das ist nicht unbedingt der erste Band einer Reihe, auch nicht der erste Roman, den Agatha Christie geschrieben hat, aber es ist der erste Band einer Sammlung, die es vor ein paar Jahren im Zeitschriftenhandel gab.
Und nachdem ein Brötchen aus zwei Teilen besteht, finde ich es passend mit einem Buch aus dieser Reihe zu beginnen und auch das letzte Buch für den Burger aus dieser Sammlung zu wählen.

Patty: Wähle ein Buch, das mindestens 400 Seiten hat
Der große Zoo von China

Käse: Das Käse-Buch soll ein Buch sein, das du gelesen und geliebt hast
Das Buch vom Meer

Mayonnaise: Als Saucen-Buch sollst du bitte ein Überraschungsbuch auswählen. Also ein solches, bei dem du entweder gedacht hast, du würdest es nicht mögen und es dann doch geliebt hast oder eines von dem du gedacht hast du würdest es mögen, es dann jedoch echt enttäuschend fandest
Vom Winde verweht
Siehe hier und hier.
Damit wäre (fast) alles zum Buch gesagt

Ketchup: Wähle für das Ketchup-Buch ein Buch, bei dem du dich richtig gruseln musstest
ES
Das habe ich als Jugendlicher gelesen (lang, lang ist das her) und es war eines der wenigen Bücher, bei denen ich mich tatsächlich gruseln musste. Kein weiteres Horrorbuch hat das bei mir in diesem Ausmaß geschafft.

Salat: Das Salat-Buch soll ein Buch sein, welches du unbedingt noch lesen möchtest
Heute dreimal ins Polarmeer gefallen

Tomate: Wähle für das Tomaten-Buch bitte ein Buch aus, das du gelesen hast und nicht so gerne mochtest
Ein Zuhause für Percy

Gurke: Das Gurken-Buch soll ein Buch sein, vor dem du Angst hattest es zu lesen, weil du z. B. nicht wolltest, dass die Reihe zu Ende ist
Moreta, Drachenherrin von Pern
Pern, eine Welt, auf der Menschen und intelligente Drachen friedlich miteinander leben, wird von einer verheerenden Seuche heimgesucht. Die Bewohner der windgepeitschten Burgen und Höfe erliegen zu Hunderten der heimtückischen Krankheit, gegen die es kein Heilmittel zu geben scheint. Mit all ihrer Macht versucht die Drachenherrin Moreta, den Leidenden Linderung zu verschaffen – vergeblich. Bis sie in alten Folianten einen Hinweis findet: Das Heilmittel liegt in der Vergangenheit verborgen. In Begleitung ihrer Drachenkönigin Orlith macht sie sich auf den lebensgefährlichen Weg ins Gestern. Kann sie den Wettlauf mit dem Tod gewinnen und ihr Volk retten?
Ich habe die DRACHENREITER VON PERN geliebt (auch wenn ich irgendwann das Interesse verloren habe) und die ersten Romane verschlungen (und auch mehrmals gelesen).
Moreta wollte ich erst nicht lesen, nachdem ich mir ein besonderes Bild vom Roman gemacht hatte, da es immer wieder Andeutungen auf diese Person gab und der Roman deutlich vor den anderen mir bisher bekannten gespielt hatte.
Aber irgendwann habe ich meine Abneigung (Angst würde ich nicht sagen) überwunden und es gelesen. bereut habe ich es nicht, da es dann doch anders, als erwartet war.
Angst, ein Buch zu lesen, weil dann die Reihe zu Ende wäre, hatte ich noch nie.
Ich lese auch nicht mehr so viele Reihen und manchmal ist das Ende einer Reihe nicht schlimm. Man kann die Bücher ja immer wieder lesen und bekommt auf die Anfänge der Reihe ganz andere Einblicke, da man ja bereits weiß, was passiert.
Und manchmal ist es besser eine Reihe zu beenden, bevor es langweilig wird und sich Situationen wiederholen.

Zwiebeln: Wähle ein Buch, bei dem du weinen musstest
Love Story
siehe hier und hier.

Brötchen (Deckel): Zum krönenden Abschluss wähle bitte ein Buch aus, das du anderen ans Herz legen und weiter empfehlen willst
Alibi
Roger Ackroyds große Liebe Mrs. Ferrars soll ihren ersten Ehemann ermordet haben. Nun ist sie selber tot, gestorben an einer Überdosis Veronal. War es Selbstmord? Ist sie erpresst worden? In der Zeitung findet Ackroyd einen letzten Hinweis auf die Umstände ihres Todes.
Doch bevor er sein Wissen teilen kann, wird er ermordet. Und sein Stiefsohn ist spurlos verschwunden.

Ein Fall für Hercule Poirot, der in diesem Fall von Dr. James Sheppard unterstützt wird. Dieser dient auch als Erzähler (in anderen Fälle ist Poirots Freund Hastings der Erzähler). Ein typischer Poirot (oder Christie)Fall wird geboten. Ein Mord (dann noch einer) und eine überschaubare Anzahl Verdächtiger. Ein klassischer Krimi, der spannend zu lesen ist und mit einem unerwarteten Ende aufwartet.
Auch dieses Buch war Teil der bereits am Anfang erwähnten Sammlung, aber weder das erste noch das letzte.
Alibi (Originaltitel: The Murder of Roger Ackroyd, früherer deutscher Titel: Roger Ackroyd und sein Mörder) ist der sechste Kriminalroman von Agatha Christie.

Kleiner Hinweis: Links führen in den meisten Fällen entweder zu meinen Rezensionen/anderen Blogparaden oder zu Amazon.

Dieser Beitrag wurde unter Blogparade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Top Ten Thursday: Das Burger-Buch (oder Der Buch-Burger?)

  1. Andrea sagt:

    Hey Martin 🙂

    Von deinem Burger kenne ich nur „Mord im Orientexpress“ … das aber ehrlich gesagt auch bloß aus dem Trailer von der Neuverfilmung. Die will ich mir aber auf jeden Fall anschauen 🙂
    DIe anderen Bücher sind aber auch nicht so meins.

    Mein Buchburger

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag 🙂
    Andrea

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      ich kenne den Trailer zum neuen Film nicht. Bisher kenne ich nur die alte Verfilmung und natürlich das Buch.
      Liebe Grüße
      Martin

  2. Hey,

    ich habe gelesen, dass Kommentare bei dir wieder möglich sind, also probiere ich es noch einmal^^
    Ich finde es eine schöne Idee, den Burger mit jeweils einem Buch der gleichen Reihe zu ‚umschließen‘ 🙂 Ich habe noch keinen der Bände gelesen, aber ich plane, das in absehbarer Zeit zu ändern. Horror lese ich ja nicht, aber ich fand, dass es in „Der Anschlag“ von Stephen King durchaus ein paar grusligere Szenen gab, also habe ich das heute ausgewählt.
    „Die Drachenreiter von Pern“ und „Love Story“ klingen beide interessant und ich werde mir die Bücher noch genauer anschauen. „Das Buch vom Meer“ habe ich bereits auf der Wunschliste.

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • Martin sagt:

      Hallo Kerstin,
      ich kommentiere ja selten meine eigenen Beiträge, da kriegt man selten mit wenn es nichts funktioniert. Das muss wohl auch erst seit kurzem so sein.
      Naja gewundert habe ich mich schon, aber jetzt ist ja alles wieder so wie es sein soll.
      „Der Anschlag“ kenne ich nicht, ich habe irgendwann aufgehört King zu lesen. Und es reizt mich auch nicht mehr wieder damit anzufangen.
      Von den Drachenreitern habe ich mit Band vier (glaube ich) angefangen und war sofort von der Welt und den Personen gefangen. Irgendwann wurde das dann anders, da MORETA nicht der einzige (aber interessanteste) „Zeitsprung“ in der Geschichte war.
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Ponine sagt:

    Gute Morgen,

    Volle Zustimmung zu „Es“ und „Vom Winde verweht“! Aber „Mord im Orient-Express“ fand ich so doof in der Auflösung und so unglaubwürdig. Die Spekulatikn über die Lindbergh-Entführung ist ja toll, aber das Ergebnis von Agatha Christie ist nicht meins.
    Hab einen schönen Tag,
    Viele Grüße
    Ponine

    • Martin sagt:

      Hallo,
      die Geschmäcker sind GSD verschieden. Ich mag Orient Express genau wegen der Dinge, die du nicht magst. Aber ich kenne einige, die so empfinden wie du.
      Noch einen schönen Restdonnerstag
      Martin

  4. Silke sagt:

    Hey Martin,

    von deinem Buch-Burger habe ich bisher Es und vor ewigen Zeiten mal in Vom Winde verweht reingelesen. Ganz bis zum Ende habe ich da allerdings nicht durchgehalten, allerdings ist das ein Buch gewesen, bei dem ich zum ersten Mal feststellen musste, wie sehr so ein Film doch vom Buch abweicht. ^^

    Agatha Christie – Asche über mein Haupt – ich habe noch nie etwas von ihr gelesen. Aber reizen würde es mich schon.

    Hab einen schönen Donnerstag!

    Liebe Grüße
    Silke

    • Martin sagt:

      Hallo Silke,
      Ich LIEBE Agatha Christie und ihre Art Krimis zu schreiben.
      VOM WINDE VERWEHT wird wohl eines der Bücher bleiben, von denen ich mir die Verfilmung nicht anschauen will, dazu war das Buch zu eindrucksvoll.
      Dir auch einen schönen Donnerstag!
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Hallo Martin,

    der TTT heute war echt wahnsinnig interessant und abwechslungsreich. So viele unterschiedliche Bücher sieht man nicht so oft.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    • Martin sagt:

      Hallo Marie,
      das sehe ich auch so. Heute sieht man sehr viele unterschiedliche Bücher. Das ist nicht immer so.
      Liebe Grüße aus Bayern
      Martin

Kommentar verfassen