Ameisen bei der Slivky-Show

Mal wieder was von der Slivky-Show, diesmal aber jenseits der ewigen Terrarien.

Und noch was ganz anderes…:

Ein kleiner Ausflug in die Monsterfilme des vergangenen Jahrhunderts… Früher (KiIndheit/Jugend) habe ich Filme dieser Art verschlungen. Und auch wenn sie heute etwas altmodisch wirken, so darf man nicht vergessen, dass sie teilweise Blockbuster ihrer Zeit waren. 1955 wurde Them (zu deutsch „Formicula“) in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“ für den Oscar nominiert.
Mehr werde ich mich an dieser Stelle nicht zum Thema Ameisenhorrorfilme äußern, schließlich war das nicht geplant…
Vielleicht werde ich zu einem späteren Zeitpunkt mehr über die Monsterfilme des vergangenen Jahrhunderts schreiben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ameisen bei der Slivky-Show

  1. Mikka Liest sagt:

    Huhu!

    Die Slivi-Show gucke ich ab und an ganz gerne! 🙂 Und die Ameisen gehören für mich zu den interessantesten seiner Videos.

    Mein Mann und ich mögen die alten Godzilla-Filme sehr gerne – für uns ist der Godzilla von Emmerich gar kein ‚echter‘ Godzilla mehr! DIe alten Monster-Filme, nicht nur Godzilla, haben einfach mehr Charme.

    LG,
    Mikka

    • Martin sagt:

      Ich mag diesen osteuropäischen/russischen Akzent, da ist es fast egal was ich anschaue. Meine Favoriten sind nach wie vor die ewigen Terrarien, die finde ich witzig.
      Was Godzilla anbelangt, so sehe ich das wie du, allerdings glaube ich (auch wenn ich mir nicht sicher bin), dass mir der zweite amerikanische (der nicht von Emmerich ist) erstaunlich gut gefallen hat …Aber die japanischen Filme haben schon einen besonderen Charme.
      Liebe Grüße
      Martin

Kommentar verfassen