Montagsfrage: Hast du eine Lieblingsbuchhandlung?

Heute fragt Svenja vom Buchfresserchen-Blog nach meiner Lieblingsbuchhandlung.
Ich war mir erst nicht sicher, ob ich mich daran beteiligen sollte, denn viel zum Thema habe ich nicht zu sagen. Nachdem ich mir aber mal angeschaut habe, was andere zum Thema zu sagen haben, wurde der Entschluss gefasst, mich doch daran zu beteiligen.

Meine Lieblingsbuchhandlung ist das Internet.
Früher (als Kind/Jugendlicher) war ich oft in Buchhandlungen (die es größtenteils nicht mehr gibt, sieht man von HUGENDUBEL ab), aber damals gab es das Internet noch nicht. Und Zeiten ändern sich …
Ich habe keine Buchhandlung in greifbarer Nähe und das Internet hat durchaus Vorteile. Ich bin an keine Öffnungszeiten gebunden, durch die zahlreichen Buchblogs und Bewertungen bei Onlinehändlern kann ich mir ein umfassendes Bild zu den einzelnen Büchern machen und man findet hin und wieder auch kleine Perlen jenseits des Mainstreams.
Und ja, ich surfe gerne im Internet.
Ich nehme dann natürlich auch gerne in Kauf, dass ich ein paar Tage auf mein Buch warten muss. Amazon ist zwar auch nicht mehr das, was es einmal war dennoch ist er der Händler, den ich fast ausschließlich nutze, weil es am einfachsten ist.

Dieser Beitrag wurde unter Blogparade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Montagsfrage: Hast du eine Lieblingsbuchhandlung?

  1. laberladen sagt:

    Ich gebe zu, wenn ich es nicht so bequem zu Fuß in der Mittagspause zu einer passenden kleinen Buchhandlung in der Nähe des Büros hätte, dann würde ich auch öfter im Internet über Amazon bestellen. Ich habe aber auch gelesen, dass von dort aus schon Verlage boykottiert (und nur mit Zeitverzögerung an die Kunden ausgeliefert) wurden, weil die sich nicht auf die Knebelbedingungen von Amazon einlassen wollten. Wenn es tatsächlich so war, dann sind das schon die Anfänge davon, dass ein großer Händler seine Vormachtstellung ausnutzen kann und die Bedingungen diktiert. Je mehr Konkurenz es gibt, desto sicherer sind wir vor solchen Abhängigkeiten. Hat man aber keine ähnlich komfortablen Alternativen, dann wäre es mir auch zu umständlich und ich würde nicht weit fahren, Parkgebühren bezahlen und wegen der Ladenschlusszeiten hetzen, um in einen unabhängigen Buchladen zu kommen.

    LG Gabi

    • Martin sagt:

      Hallo Gabi,
      Parkgebühren hab ich nicht, da ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin. Aber dank des Internets bin ich bequemer geworden als früher….früher bin ich ja tatsächlich noch in die Nachbarstadt gefahren, um Zoohandlungen udn Buchläden aufzusuchen. Jetzt wohne ich in der Stadt, da mache ich das nicht mehr. Und ich genieße das Stöbern im Internet
      LG
      M

  2. Hallo Martin,

    Amazon ist und bleibt eben für viele die erste Wahl – auch wenn sich so mancher nicht traut, es zuzugeben, weil es ja sooo schlecht ist, den lokalen kleinen Händler nicht zu unterstützen … aber es hat eben schon was – zumindest, wenn Du weißt, was Du möchtest.

    Das E-Book in der Buchhandlung hat den Vorteil, dass Du auch die Beratung des Buchhändlers in Anspruch nehmen kannst und dieser dann dennoch an Deinem (E-Book-)Kauf mitverdient. Das ist durchaus fair.

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    • Martin sagt:

      Hallo Frank,
      wenn kein lokaler Buchladen in der Nähe ist, tut man sich schwer beim Unterstützen.
      Und ich sehe das bei anderen Läden auch, da wird Unterstützung erwartet, aber Freundlichkeit nicht vorausgesetzt und als Kunde bekommt man das Gefühl, nicht willkommen zu sein.
      Das mit den ebooks war mir neu, allerdings kaufe ich nur ganz selten ebooks.
      LG
      M

  3. Anja sagt:

    Hallöchen =)

    Obwohl ich auch oft bei Amazon kaufe, hab ich da ein riesen Problem, was Vorbestellung von Neuerscheinungen angeht, Bisher hat das nie mit einer pünktlichen Zustellung geklappt, daher vermeide ich das in diesen Fällen. Ich kaufe auch gerne in lokalen Buchhandlungen oder direkt bei Verlagen. Das Internet bietet natürlich viele Vorteile =).

    LG
    Anja

    • Martin sagt:

      Hallo Anja,
      mit der rechtzeitigen Vorbestellung hatte ich bei Amazon noch nie Probleme, allerdings habe ich noch nie Bücher vorbestellt.
      Verlage habe ich bisher nur wegen Rezensionsexemplare kontaktiert.
      LG
      M

Kommentar verfassen