Montagsfrage: Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft für Bücher zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Schreiben etc.?


Montag! Das Übliche….die Arbeitswoche ist lang und Svenja stellt eine Frage, die diesmal genauso lang erscheint wie die Woche…:
Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft für Bücher zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Schreiben etc.?
Jetzt könnte ich fröhlich vor mich hin schwafeln, damit meine Antwort auf die Frage nicht zu kurz erscheint und dem Inhalt der Frage gerecht wird.
Es gibt einige Dinge, die sich bei mir rund um Bücher/Lesen drehen, aber einiges bezeiht sich (leider) auf die Vergangenheit und wartet nur darauf wieder erweckt zu werden. Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, vielleicht eines Tages.
Aber alles der Reihe nach.
Natürlich hat das Bloggen mit dem Lesen zu tun, inzwischen fahre ich ja (wieder) zweigleisig (hier und mit meinem Buchgelaber). Beide Blogs befassen sich mit Büchern und Lesen und anderem.
Früher habe ich auch Kurzgeschichten geschrieben (z. B. diese hier), zwei Romane liegen (mehr oder weniger) unfertig bei mir herum. Aber aktuell liegt das Schreiben von Geschichten eher brach (warum auch immer, früher habe ich viel und oft geschrieben, mich an Ausschreibungen beteiligt und mich auch an der Herausgabe von Anthologien wie dieser hier beteiligt).
Lesungen habe ich auch veranstaltet, an Lesungen teilgenommen habe ich auch (aktiv und passiv) und dann habe ich noch eine Bibliothek, bei der ich ehrenamtlich tätig bin.
Ich glaube, dass ist alles was ich rund ums Lesen/Bücher so mache.
Aber natürlich gibt es noch viel mehr, das nichts damit zu tun hat…

Dieser Beitrag wurde unter Blogparade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Montagsfrage: Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft für Bücher zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Schreiben etc.?

  1. Hey Martin,

    echt, du hast Lesungen veranstaltet? Das ist ja cool, war irgendjemand Bekanntes dabei? 🙂

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Martin sagt:

      Hallo Elli,
      es waren nur kleine Lesungen, Berühmtheiten waren natürlich keine darunter aber in gewissen Kreisen bekannte Autoren (Inka Loreen Minden, Kriss Rudolph) waren durchaus dabei.
      😉

  2. Hallo 🙂

    Bei einer Lesung war ich noch nie, bekomme kaum welche mit und wenn doch, dann kenne ich weder den Autoren, noch das Buch^^°
    An das Bloggen selbst habe ich heute Morgen gar nicht gedacht, wenn ich ehrlich bin.

    Lg,
    Kira

    • Martin sagt:

      Hallo Kira,
      das Bloggen war das erste, das mir eingefallen ist…ist eigentlich auch das naheliegendste und hat wohl am ehesten direkt etwas mit Büchern zu tun.
      Jede Stadt hat auf ihrer Homepage auch einen Veranstaltungskalender, da kann man auch nach Lesungen suchen.
      Ich habe schon lange keine Lesung mehr besucht, aber als ich das noch tat habe ich auch nicht immer Buch oder Autor gekannt. Normalerweise bin ich sowieso auf Lesungen gegangen ohne das Buch vorher zu kennen, ist irgendwie witziger und ein größerer Überraschungsmnoment. Bei den von mir veranstalteten Lesungen kannte ich die Geschichten und Bücher auch nicht unbedingt.
      LG
      MArtin

  3. Mikka Liest sagt:

    Huhu!

    Da geht es dir wohl wie mir, ich habe früher viel geschrieben, aber bei mir liegt das seit zwei Jahren auch brach…

    Ehrenamtlich in der Bibliothek arbeiten stelle ich mir toll vor! 🙂

    LG,
    Mikka

  4. Hallo Martin,

    erstmal vielen lieben Dank für deinen Besuch und Kommentar bei mir.

    In einer Bibliothek habe ich auch schon gearbeitet, allerdings gegen Bezahlung. Ich habe da auch eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste gemacht. Leider kann ich momentan in dem Beruf nicht arbeiten. Aber ich hoffe, dass sich das in der Zukunft ändern wird.

    Vielleicht packt dich ja irgendwann mal wieder das Schreibfieber. Ich habe früher auch immer so Phasen gehabt, in denen ich viel geschrieben habe und Phasen, in denen ich mich eher anderen Dingen gewidmet habe. Aber seit 2015 habe ich das Schreiben wieder für mich entdeckt.

    Liebste Grüße und eine schöne Woche.
    Deine Myna

    • Martin sagt:

      Hallo Myrna,
      es ist ja nur eine kleine Bibliothek (und ich bin im Moment der einzige „Angestellte“ und da das nur ehrenamtlich ist ist das auch kein Vergleich zu jemandem der eine entsprechende Ausbildung hat und in einer richtigen Bibliothek arbeitet. „Meine“ Bibliothek besteht ja nur aus ein paar Regalen und etwas über 3000 Büchern.
      LG
      M

Kommentar verfassen