TTT: 10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen


Das Thema des heutigen Top Ten Thursdays ist gar nicht so einfach:
10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen
Beispiele dafür wären z. B. ein Zirkus, unter Wasser, ein Friseurladen.
Bücher, die teilweise im Frisörladen spielen habe ich nicht gelesen (würden mir auf Anhieb auch nicht einfallen), aber ein paar andere Schauplätze habe ich gefunden, auch wenn diese sich wiederholen.
Lieber hätte ich unterschiedliche Schauplätze, aber das ging nicht. Ich habe mir auch erlaubt Autoren mehrmals zu nennen, was normalerweise auch nicht meine Art ist, aber ich wollte auch 10 Bücher zusammen kriegen.
Und mit Ach und Krach habe ich es geschafft.

Im Zug

Agatha Christie: Mord im Orient-Express
Jules Verne: Claudius Bombarnac

Auf dem Campingpatz
Karin Bergrath: Tod im Anflug
Fritzi Sommer: Zum Wilden Eck

Unter dem Meer

Jules Verne: 20 000 Meilen unter dem Meer
Michael Grumley: Breakthrough

Auf dem Meer

Hermann Melville: Moby Dick
Morten A. Strøksnes: Das Buch vom Meer

Mikrokosmos
Maurice Renard: Ein Mensch unter den Mikroben
Isaac Asimov: Die phantastische Reise

So, die Liste ist fertig und ich muss gestehen, dass mir doch noch ein paar ungewöhnliche Schauplätze eingefallen wären …
Zwar immer noch kein Frisörladen, aber z. B. ein Pfirsich und tatsächlich ein Zirkus.
Und beide Filme wurden auch verfilmt … aber nachdem ich bereits 10 Bücher erwähnt habe, spare ich mir die Erweiterung der Liste, vielleicht errät ja jemand die Bücher die ich meine…
Und ich bin gespannt, welche anderen besonderen Schauplätze ich bei den anderen Beiträgen finden werde und welches dieser Bücher auf meine Wunschliste gelangt.

Heute war ich auch etwas faul, was Inhaltsangaben anbelangt, dafür habe ich diesen Beitrag mit Filmtrailern garniert.
Verlinkungen führen zu Rezensionen (oder anderen Seiten innerhalb des Beutelwolf-Blogs oder von Martins Buchgelaber) oder Amazonlinks.

Dieser Beitrag wurde unter Blogparade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu TTT: 10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen

  1. Nicole sagt:

    Guten Morgen, Martin!

    Ein Zug-Buch habe ich auch vorgestellt. 🙂 „Mord im Orient-Express“ wird dieses Jahr definitiv gelesen – darauf freue ich mich schon sehr!

    Liebe Grüße & einen schönen Donnerstag,
    Nicole

  2. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Von deinen Büchern kenne ich nur „Mord im Orientexpress“. Gelesen habe ich das Buch aber auch noch nicht, aber den FIlm werde ich mir definitiv anschauen 🙂

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag 😀
    Andrea

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      wenn der Film im TV kommt wird er auch gesehen … das kann aber dauern, denn die Liste der noch zu sehenden Filme ist etwas länger als mein SuB.
      😉
      LG
      M

  3. Morgen Martin,

    Mord im Orientexpress habe ich vollkommen vergessen.

    Als Filme kenne ich Mord im Orientexpress, 20 tausend Meilen unter dem Meer und Moby Dick.


    Mein Beit
    rag

    Viele Grüße und einen schönen Donnerstag

    Tanja

  4. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    ich habe von Alice im Wunderland ja die personalisierte Version gelesen. Da war es schon witzig, wenn der eigene Name oder der von Freunden aufgetaucht ist. Da hatte ich dann die ganze Zeit Bilder von meinen Freunden im Wunderland im Kopf gehabt. 🙂
    Von deinen vorgestellten Büchern kenne ich nur Mord im Orient-Express (nur als Film), 20.000 Meilen unter dem Meer und Moby Dick. 20.000 Meilen habe ich in altdeutscher Schrift gelesen bzw. es versucht. Das Buch hatte meinem Opa gehört. Deshalb hatte ich so meine Schwierigkeiten damit.
    Die anderen sagen mir nichts. Da muss ich erst mal schauen, ob etwas für mich dabei ist.
    Liebe Grüße
    Tinette

    • Martin sagt:

      Hallo Tinette,
      die Klassiker kennt ja jeder irgendwie (zumindest vom Namen), aber gelesen werden sie eher selten. Es gibt ja auch genug interessante/lesenswerte Neuerscheinungen.
      Bei einem personalisiertem Buch ist die Wahrnehmung natürlich eine andere. Ich fange jetzt aber nicht an mir eine Ausgabe des Buches zu suchen und Alice durch Martin zu ersetzen … andererseits … DAS könnte witzig sein.
      LG
      M

  5. Hey,

    von deinen Büchern habe ich außer „Tod im Anflug“, was mir gut gefallen hat, noch keines gelesen, aber „Zum wilden Eck“ habe ich auf dem SuB und ich bin schon gespannt auf das Buch. „Mord im Orient-Express“, „Moby Dick“ und „Das Buch vom Meer“ stehen auf meiner Wunschliste.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • Martin sagt:

      Hallo Kerstin,
      von „Tod im Anflug“ steht der zweite Teil „Mord im Tiefflug“ bereits auf meinem SuB, von „Zum Wilden Eck“ war ich etwas enttäuscht, da werde ich wohl auf die Fortsetzungen verzichten. Moby Dick befindet sich derzeit noch auf meiner Wunschliste. Ich habe es als Jugendlicher angefangen zu lesen, fand es aber etwas langweilig. Aber jetzt habe ich mir eingebildet es doch noch einmal lesen zu wollen.
      😉
      Liebe Grüße
      Martin
      Ach ja: Ich hab heute morgen schon bei euch schon vorbei geschaut, aber da ich zu den Büchern, die ich nicht kenne, nichts zu sagen hat, habe ich mir einen Kommentar gespart…die letzten Male gab es immer irgendetwas (inklusive Gemeinsamkeiten), nur heute nichts. 😉

  6. Abigail sagt:

    Hallöchen,

    „Mord im Orientexpress“ habe ich mir kurz auch überlegt, habe mich dann aber zugunsten anderer Bücher dagegen entschieden, da ich das Gefühl hatte, das Buch in letzter Zeit ziemlich oft dabei gehabt zu haben.
    „Moby Dick“ und „20 000 Meilen unter dem Meer“ möchte ich auf jeden Fall irgendwann noch lesen.
    Die anderen Bücher sagen mir nichts.
    Als Zirkusbuch würde mir nur „Wasser für die Elefanten“ einfallen oder „Der Mitternachtszirkus“. Aber welches Buch spielt den in/auf einem Pfirsich?

    Viele Grüße
    Abigail
    Mein Beitrag

    • Martin sagt:

      Hallo Abigail,
      ich achte nicht so darauf, welche Bücher ich bereits wie oft erwähne (wobei ich mir bei einigen durchaus im Klaren bin, dass sie etwas gehäuft vorkommen …). Ich gehe einfach davon aus, dass irgendeines der 10 Bücher noch nicht erwähnt wurde …
      Beim Zirkus habe ich tatsächlich an den Mitternachtszirkus gedacht, nachdem ich „Wasser für die Elefanten“ nur vom Titel her kenne.
      Und der Pfirsich spielt in „James und der Riesenpfirsich“ eine große Rolle. Das Buch von Roald Dahl wurde auch verfilmt.
      LG
      M

      • Abigail sagt:

        Hallöchen,

        ich habe jetzt auch keine Liste oder so etwas, aber man merkt doch irgendwie, dieses Buch habe ich schon ein paar Mal verwendet oder das ist noch nicht so oft von mir erwähnt worden.
        „James und der Riesenpfirsich“ ist auf jeden Fall mal auf meiner Want-to-Read Liste gelandet. Das hört sich interessant an.

        Viele Grüße
        Abigail

  7. Favola sagt:

    Hallo Martin
    Bei mir hätte es beinahe ein anderes Buch, das im Orientexpress spielt, in die heutige Top Ten schafft. Kennst du die Reihe „Ein Fall für Wells und Wong“ von Robin Stevens? Die ist so eine Mischung aus Miss Marple und Hanni und Nanni. Der dritte Band ist fast eine Hommage an Agatha Christie und heisst „Mord erster Klasse“. Eine der beiden Protagonistinnen hat „Mord im Orientexpress“ sogar als Lektüre dabei.
    lg Favola

    • Martin sagt:

      Hallo Favola,
      die von dir angesprochene Reihe sagt mir vom Namen her nichts, aber ich habe mal bei Amazon geschaut…die Cover kenne ich, aber bisher habe ich mich noch nicht eingehender mit den Büchern befasst. Anhand dessen, was du geschieben hast (und was Amazon zu lesen ist) kann man sich jaa überlegen, ob man es auf die Wunschliste setzt. Es klingt schon sehr amüsant.
      Danke für den Hinweis.
      Liebe Grüße
      Martin

  8. aleshanee75 sagt:

    Hi Martin!

    Ja, das Thema war nicht so leicht, aber schon interessant 🙂

    Den Zug hab ich ja auch als Schauplatz gewählt, allerdings mit einem anderen Buch, das aber eine ähnliche Handlung hat ^^
    20.000 Meilen unter dem Meer, das möchte ich gerne re-readen, weil das bei mir schon eine kleine Ewigkeit her ist. Moby Dick, ich glaube, das hab ich damals nie fertig gelesen, ich fand die Geschichte äußerst zäh.

    Die anderen kenne ich nur vom Cover bzw. Titel her.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      am Anfang habe ich wirklich geschluckt und dachte auch, dass meine schauplätze nicht ganz so ungewöhnlich sind…aber inzwischen sind sie nicht anders, als alle anderen Schauplätze auch. Und so schwer war das Thema dann doch nicht. Interessant auf jeden Fall… und auch ein bisschen Gehirnzellentraining.
      Moby Dick habe ich vor Jahrzehnten angefangen udn abgebrochen…ich habe es auch als sehr zäh in Erinnerung…
      Aber ich will das zusammen mir „Der Untergang der Essex“ und „Im Herzen der See“ lesen… (Habbe ich mir zumindest eingebildet)
      LG
      M

Kommentar verfassen