Zooreise 2: Mit der Erzgebirgskarte ins Erzgebirge

In den letzten Jahren wurde Ostern immer wieder für eine kleine Zooreise genutzt. 2018 wird es auch nicht anders sein, auch wenn es sich (mal wieder) um keine reine Zooreise handelt.
Schließlich wollen ein paar Karten genutzt werden und so stehen neben diversen Zoos diesmal auch Museen, Höhlen und Burgen auf dem Programm. Es wird eine Reise in die Tierwelt und die Vergangenheit und unter die Erde geht es auch.
Morgen geht es los und sowohl der Entdeckerpass der Metropolregion Nürnberg, als auch die Erzgebirgskarte werden genutzt, letztere etwas intensiver, da sie nur 48 Stunden gültig ist.

Karfreitag
Die Reise beginnt wie eine Fortsetzung zum Tagesausflug ins Altmühltal.
Das erste Ziel ist der Dinopark in Denkendorf. Der letzte Besuch ist noch nicht so lange her und normalerweise verändert sich ja in Dinoparks selten etwas, aber nachdem der Park noch neu ist kann man wohl noch mit der einen oder anderen Veränderung rechnen. Neu im Dinopark ist eine Museumshalle mit der Sonderausstellung „Die Herrscher der Lüfte“ und Dracula, dem größten bisher gefundenen Flugsaurier.

Danach geht es nach Weißenburg (in Bayern).
Das RömerMuseum vermittelt einen Eindruck des Lebens am Limes. Die Römischen Thermen, eine der besterhaltenen Badeanlagen Süddeutschlands zeigen die einstige Größe der römischen Siedlung. Die Zeit der Freien Reichsstadt vom Mittelalter bis 1802 ist im ReichsstadtMuseum zu entdecken. Die Ausstellung im „Haus Kaaden“ zeigt die Aufnahme und Integration der Heimatvertriebenen und Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg.
Ob ich mir allerdings die Ausstellung im „Haus Kaaden“ anschauen werde ist fraglich.
In der Nähe von Weißenburg befindet sich die Hohenzollernfestung Wülzburg. Führungen durch die Festung gibt es allerdings erst ab Mai. Den Besuch dorthin verschieben wir deshalb auf unbestimmte Zeit. Es wird sich bestimmt noch die Gelegenheit dazu geben…und wenn es ein weiterer Ausflug ins Altmühltal ist. Genug zu sehen gibt es dort ja… (wenn auch nicht unbedingt für Zoofreunde).
Mit dem Entdeckerpass ist der Besuch der Weißenburger Museen frei. Ursprünglich war auch eine größere Ausnutzung des Passes an diesem Tag angedacht, aber andere Ziele sind auch sehenswert und nach Dresden mussten wir ja auch noch. Andererseits haben wir noch ein paar Monate Zeit, den Pass zu nutzen und Gelegenheiten werden sich schon noch bieten…und gegen Ende des Jahres zeigt sich dann ob man den Pass gut genutzt hat oder ob man sich die Anschaffung hätte sparen können.
Als nächstes Ziel ist die Teufelshöhle in Pottenstein geplant. Bisher kannte ich sie nur von den braunen Hinweisschildern an der Autobahn.

Und dann geht es direkt nach Dresden …

Karsamstag
An diesem Tag beginnt die Nutzung der Erzgebirgskarte.
Geplant sind Besuche im Zoopark Chomutov, dem Wildpark Osterzgebirge und dem Bergbaumuseum Altenberg.
Der Zoopark und der Wildpark sind die einzigen Tierhaltungen, die man mit der Erzgebirgskarte besuchen kann. Beide haben wir auch schon mehrmals besucht.

Ostersonntag
Tag zwei der Erzgebirgskartennutzung.
Ziel eins ist Augustusburg. Dort hat man mit der Erzgebirgscard einige Möglichkeiten:
Motorradmuseum im Schloss Augustusburg (welches wir nicht besuchen werden, mein Interesse was Motorräder anbelangt ist nicht vorhanden)
Schlossmuseum im Schloss Augustusburg mit dem Kutschenmuseum, dem Jagdtier- und Vogelkundemuseum und eine Ausstellung zur Schloss- und Jagdgeschichte
Schlosskerker im Schloss Augustusburg

Nach Augustusburg fahren wir von Erdmannsdorf mit der Drahtseilbahn Augustusburg.
Nicht in den Vergünstigungen der Erzgebirgscard inbegriffen ist der Sächsische Falkenhof. Wenn das Wetter mitspielt und es zeitlich passt werden wir uns eine Flugshow ansehen.
Nach dem Schloss Augustusburg ist ein Besuch des Museums von Burg Scharfenstein geplant.
Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss und Park Lichtenwalde werden auch als Die sehenswerten Drei bezeichnet…
Ein Besuch in Lichtenwalde ist nicht geplant … aber wer weiß…
Auf dem Rückweg nach Dresden ist ein Abstecher im Wildgehege Annaberg-Buchholz geplant.

Ostermontag
Es geht zurück. Die Erzgebirgscard wurde genutzt und auf dem Rückweg wird auch der Entdeckerpass nicht benutzt werden, obwohl ich kurzfristig mit einem erneuten Versuch eines Besuchs im Museumsviertel Tirschenreuth geliebäugelt habe. Wenn es regnen sollte kann man einen Besuch aber immer noch einplanen.
Geplant sind Besuche im Zoo Dresden, im Tiergehege Freiberg und in der Drachenhöhle Syrau.
Wie die Teufelshöhle in Pottenstein kenne ich die Drachenhöhle bisher auch nur von den Hinweisschildern an der Autobahn (die manchmal tatsächlich hilfreich sind bei der Planung kommender Reisen … obwohl einige auch etwas merkwürdig bis lächerlich sind)

Von Syrau geht es direkt nach Hause.

Aber eigentlich hätte man wohl nach Duisburg fahren sollen …

Dieser Beitrag wurde unter Zooreise abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen