TTT: Zeige 10 Bücher, deren Titel mit einem W beginnt


Es ist wieder Donnerstag, Zeit für den wöchentlichen Top Ten Thursday.
Diesmal sucht Aleshanee 10 Bücher, die mit einem W beginnen.
Ich fand das gar nicht so schwer. Mit Grausen könnte ich an die kommenden Buchstabenaufgaben denken, aber Aleshanee ist sich ebenfalls bewusst, dass man große Schwierigkeiten mit X und Y bekommen könnte (spontan würde mir kein Titel zu diesen Buchstaben einfallen) und so wurden X, Y und Z in eine Aufgabe zusammengefasst. Bis es soweit ist kommen aber noch ein paar andere Aufgaben. Aber dieser Beitrag befasst sich nur mit dem Buchstaben W.

Hier meine Top Ten (die eigentlich keine Top Ten sind sondern eher eine Liste mit 10 Büchern, deren Titel mit W beginnen):

Wilhelma- Hautnah und identisch
Wirbellose
Ursula Hahnenberg: Wolfstanz
Windjäger

Elli H. Radinger: Wolfsküsse
Jack London: Wolfsblut
Katja Brandis: Woodwalkers

Raik Thorstad: Wildfang
Tierpfleger Mark ist zufrieden mit seinem zurückgezogenen Leben: Er liebt seine Arbeit in einem kleinen Wild- und Bärenpark, bei dem er wenig Kontakt zu Menschen hat und sein schweres Stottern kaum ein Problem im Alltag darstellt. Als er die Pflege eines neu angekommenen Kodiakbären übernimmt, ahnt er noch nicht, wie schnell und radikal sich sein Leben ändern wird, denn unter Matunnos Fell schlummert weit mehr als ein normales Tier…
Das Buch befindet sich noch auf meiner Wunschliste. Inzwischen gibt es auch schon eine Fortsetzung (Bärenhunger)

Will Cuppy: Wie man ausstirbt und andere nützliche Tipps aus der Tierwelt
Warum verhalten sich Thunfische bei Vollmond wie komplette Idioten? Warum klingt die Nachtigall wie ein nicht geschmiertes Wagenrad? Und wie viel Zeit bleibt uns noch, ehe die Insekten die Weltherrschaft an sich reißen? Dies sind die brennenden Fragen, die es zu klären gilt, um unser aller Aussterben wahlweise zu verlangsamen ‒ oder zu beschleunigen, man weiß es nicht so genau. Es gibt viel zu er- und noch mehr zu verlernen. Jedenfalls: Wenn man sonst schon nichts zu lachen hat, sollte man wenigstens über sich selbst lachen. Mit Will Cuppy geht das ganz wunderbar.
Mein Fazit: Eher geringer Informationsinhalt bei maximalem Spaßfaktor. Ein Brüller für Tier(und Angel)freunde.

Harper Lee: Wer die Nachtigall stört
Wer die Nachtigall stört (Originaltitel: To Kill a Mockingbird) ist ein im Jahr 1960 erschienener Roman der US-Amerikanerin Harper Lee. Das Werk handelt von Kindheit, Heranwachsen und vom Rassismus in den Südstaaten der USA. Harper Lee wurde für ihr Werk 1961 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Inzwischen ist Wer die Nachtigall stört zu einem modernen Klassiker der amerikanischen Literatur geworden, der sich weltweit über 40 Millionen Mal verkaufte.
(Die korrekte Übersetzung von Mockingbird wäre Spottdrossel…)

Irgendwie habe ich an Bücher von Jules Verne und Agatha Christie gar nicht gedacht, wenn es denn welche gibt. Daran sieht man aber auch, wie leicht mir die Zusammenstellung fiel (dabei suche ich immer erst nach passenden Büchern der beiden Autoren … warum auch immer)

Zum Thema der nächsten Woche, 10 Bücher die du ohne Empfehlung wegen des Covers nie gelesen hättest, kann ich nichts beitragen, da ich kein Coverkäufer bin.

Dieser Beitrag wurde unter Blogparade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu TTT: Zeige 10 Bücher, deren Titel mit einem W beginnt

  1. Hey,

    von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen und die meisten kenne ich leider nicht, aber „Woodwalkers“ und „Wildfang“ habe ich auf der Wunschliste und „Wer die Nachtigall stört“ will ich bei Gelegenheit auch noch lesen. Meine Schwester hat das Original bereits gelesen und es hat ihr gut gefallen.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • Martin sagt:

      Hallo Kerstin,
      von WER DIE NACHTIGALL STÖRT habe ich viel gehört, bis ich dann irgendwann den Film gesehen habe … dann habe ich das Buch gelesen (das meine Eltern sogar unter ihren Büchern hatten … warum ich das vorher nicht gelesen habe ist mir ein Rätsel). Wundert mich eigentlich, dass es noch keine Neuverfilmung gibt.
      Im Moment werde ich mich allerdings etwas mit Neuanschaffungen zurückhalten müssen … wer weiß wann WOODWALKERS und WILDFANG auf meinem SuB landen …
      LG
      Martin

  2. aleshanee75 sagt:

    Hallo Martin!

    Mir geht es ähnlich: von deinen Büchern hab ich noch keins gelesen, aber immerhin schon von einigen gehört.

    Dass von Harper Lee sieht man ja immer mal wieder in den Top Ten Listen, aber so richtig reizen kann es mich nicht.
    Aber dafür hab ich mittlerweile „Woodwalkers“ auf meiner Wunschliste, das hab ich auch durch den TTT entdeckt und die Cover find ich klasse, aber auch der Klappentext spricht mich an. Ich hoffe, dass es bald bei mir einziehen kann 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      ich bin es ja gewohnt, dass kaum jemand meine Buchvorschläge kennt, aber andererseits kenne ich auch vieles nicht, was man sonst so beim TTT findet. Und manchmal findet man auch etwas Interessantes. Ging mir bei WOODWALKERS wie bei dir, allerdings habe ich mich gerade mit Rezensionsexemplaren erschlagen, die müssen erst einmal „abgearbeitet“ werden … dann kann ich mir Gedanken über Neuanschaffungen machen…
      LG
      M

  3. sommerlese sagt:

    Hallo Martin,

    unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon entdeckt.

    Bei dir überwiegen ja heute die Wolfsbücher, und allgemein Tierbücher, das gefällt mir.

    Ursula Hahnenbergs Wolfstanz habe ich auch gelesen und war aber nicht so ganz überzeugt, deswegen hat es das Buch auch nicht in meine Liste geschafft.
    Bei dir interessiert mich das Buch über die Wilhelma und „Wildfang“.

    Jack Londons Wolfsblut habe ich noch nicht gelesen, dabei ist es ja ein Klassiker und schon sehr alt. Vielleicht läuft es mir mal über den Weg.

    Liebe Grüße und danke fürs Reinschauen bei mir,
    Barbara

    • Martin sagt:

      Hallo Barbara,
      ich hab in letzter Zeit ziemlich viele Wolfsbücher angesammelt, das ist wohl gerade ein großes Thema und wird auf unterschiedliche Weise aufgearbeitet. Aber nicht alle fangen mit W an. Nur Wölfe wollte ich dann auch nicht.
      WOLFSTANZ gefiel mir deshalb so gut weil ich die Gegend kenne, ich hatte und habe dort Verwandte. Aber die Geschmäcker sind unterschiedlich.
      Was sich auch immer wieder am TTT zeigt.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Marina sagt:

    Hallo Martin, 🙂
    ich habe leider auch keines deiner Bücher gelesen und von den meisten auch noch nichts gehört. Aber „Woodwalkers“ habe ich schon ein paar Mal gesehen und es hat so ein tolles Cover. 🙂
    Und ich finde den Titel von „Wie man ausstirbt und andere nützliche Tipps aus der Tierwelt“ schon lustig, genau wie den Inhaltstext. 😀

    Liebe Grüße
    Marina

    • Martin sagt:

      Hallo Marina,
      ich bin ein kleiner Außenseiter beim TTT, was meine Bücher anbelangt. Ich habe keine Ahnung wann ich WOODWALKERS lesen werde und ob das Cover hält, was es verspricht. Das Buch von Will Cuppy war wirklich witzig und kurzweilig. Ich hinke mit meinen Rezis etwas nach, aber noch im April werde ich meine Meinung (Rezi) kundtun.
      LG
      M

Kommentar verfassen