Tom O’Donnell: Hamstersaurus Rex gegen Eichhörnchen Kong

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | 2 Kommentare

Was sich seit letzter Woche verändert hat

Nachdem ich die letzten beiden Wochen sehr fleißig am Blog gearbeitet habe, hat sich in der vergangenen Woche nicht viel getan.
Wichtig war mir in erster Linie den Blog nicht einschlafen zu lassen und die Lustlosigkeit an einer Überarbeitung allgemeinerer Natur war wohl bedingt durch eine hartnäckige Erkältung. Aber ein bisschen was hat sich doch geändert:

Folgende Portraits wurden um die Systematik erweitert: Wimpelträger, Samoa-Papageiamadine, Buntschnabelkrähe, BergriedbockFederschwanz-Spitzhörnchen, Zahntaube, Andamanen-Zwergohreule, Blaubussard.

2. Zooreise 2014 – Tag 1: Von Gradierwerken und Dschungelparadiesen – Ein Link wurde entfernt
Zooreise 3 – Ein Link wurde entfernt
Portrait: Federschwanz-Spitzhörnchen – Ein Link wurde entfernt
Portrait: Zahntaube – Ein Link wurde entfernt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Portraits im Blog: Marder

Fischotter (Tiergarten Straubing)

Fischotter (Tiergarten Straubing)

Martinae
Vielfraß (Gulo gulo)
Buntmarder (Martes flavigula)

Mustelinae
Rückenstreifenwiesel (Mustela strigidorsa)
Seenerz (Neovison macrodon)

Otter
Zwergotter (Aonyx cinerea)
Fischotter (Lutra lutra)
Japanischer Fischotter (Lutra nippon)
Haarnasenotter (Lutra sumatrana)

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Pokémon

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Carl von Linné 2

Carl von Linné (Johan Henric Scheffel)

Carl von Linné (Johan Henric Scheffel)

Mit seinen Verzeichnissen Species Plantarum (für Pflanzen, 1753) und Systema Naturae (für Pflanzen, Tiere und Mineralien, 1758/1759 beziehungsweise 1766–1768) schuf Carl von Linné die Grundlagen der modernen botanischen und zoologischen Nomenklatur. In diesen beiden Werken gab er zu jeder beschriebenen Art zusätzlich ein Epitheton an. Gemeinsam mit dem Namen der Gattung diente es als Abkürzung des eigentlichen Artnamens, der aus einer langen beschreibenden Wortgruppe (Phrase) bestand. Aus Canna foliis ovatis utrinque acuminatis nervosis entstand so die leicht zu merkende Bezeichnung Canna indica. Das Ergebnis der Einführung zweiteiliger Namen ist die konsequente Trennung der Beschreibung einer Art von ihrer Benennung. Durch diese Trennung konnten neu entdeckte Pflanzenarten unproblematisch in seine Systematik aufgenommen werden. Linnés Systematik umfasste die drei Naturreiche Mineralien (einschließlich der Fossilien), Pflanzen und Tiere. Im Gegensatz zu seinen Beiträgen zur Botanik und Zoologie, deren fundamentale Bedeutung für die biologische Systematik schnell anerkannt wurde, blieben seine mineralogischen Untersuchungen bedeutungslos, da ihm die dafür notwendigen chemischen Kenntnisse fehlten. Die erste chemisch begründete Klassifizierung der Mineralien wurde 1758 von Axel Frederic von Cronstedt aufgestellt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nikolaus/Bloggerwichteln

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Wissenswertes über Tyrannosauroidea 2

Veraltete Darstellung von Tyrannosaurus rex (Charles R. Knight)

Veraltete Darstellung von Tyrannosaurus rex (Charles R. Knight)

Die Familie der Tyrannosauridae (Tyrannosaurier i. e. S.) ist bislang ausschließlich aus der höheren Oberkreide Nordamerikas und Asiens bekannt. Sie umfasst einige der größten bekannten fleischfressenden Lebewesen.
Typisch für diese Familie sind die sehr kleinen Arme mit nur zwei Fingern pro Hand. Von dieser Besonderheit abgesehen, weist der Körperbau der Tyrannosauriden jedoch zahlreiche Parallelen zu anderen relativ großwüchsigen fleischfressenden Archosauriern des Mesozoikums (Ornithosuchiden, Carnosaurier, Abelisauroiden) auf: großer Schädel, massige Rumpf- und kräftige Schwanzpartie. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar