Alle Jahre wieder …Ostern

Der Beutelwolf-Blog weist jedes Jahr aufs Neue darauf hin, dass man keine lebenden Tiere verschenken soll (mit Einschränkungen natürlich, denn mit der entsprechenden Vorbereitung stellt das kein Problem dar. Allerdings muss man sich der Verantwortung bewusst sein, und diese erlischt nicht nach den Feiertagen). Kinder haben von Stofftieren oder Süßkram mehr als von einem Haustier, dessen Anschaffung erst gut überlegt werden muss.
Das sollten Eltern eigentlich wissen, aber das dem nicht so ist, zeigen die Kampagnen, die rechtzeitig zu Ostern (bzw. Weihnachten) gestartet werden. Und ungeliebte Haustiere verhungern, werden ausgesetzt oder landen im Tierheim. Obwohl auch das nicht sein müsste, wenn man sich vorher ausreichend informiert hätte.
Im Internetzeitalter ist das auch gar nicht so schwer. Bei den Blogvorstellungen sind auch ein paar Haustierblogs dabei, die Infos über die richtige Haltung geben.

Übrigens: Das Bild wurde für die Aktion „Keine lebenden Tiere ins Osternest“ entworfen.

Und es spricht nichts dagegen, auch dem eigenen (vorhandenen) Tier mal etwas Besonderes zu bieten, auch wenn das nicht an Ostern gebunden ist und tiergerecht sein sollte (also kein Lammbraten…).

„Aktion gegen Tiergeschenke“ bei Facebook

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Erklärung zu den Bildern

Die meisten Bilder in diesem Blog wurden von mir selbst „geschossen.“ Ich bin kein guter Fotograf und gehöre wohl in die Kategorie der Einfachdrauflosknipser. Manchmal gelingt aber auch mir ein tolles Bild. Fragen bezüglich Schärfe, Belichtung und Blende kann ich nicht beantworten, das weiß ich entweder nicht oder ich habe nicht darauf geantwortet.

Manche Fotos sind nicht von mir. Der Name des Fotografen, oder eine andere Quelle wird dann genannt. Einige Tiere kann ich auch gar nicht mehr fotografieren, weil es sie nicht mehr gibt, Bilder von Beutelwölfen werde ich wohl nie machen (ich kann mir nicht vorstellen, dass es diese Tiere noch gibt, allerdings lasse ich mich auch eines Besseren belehren).

Neben Bildern wird dieser Blog auch durch Illustrationen bereichert. Nachdem ich selbst kein Zeichentalent habe und ich diesen Blog nicht mit „Kindergartenzeichnungen“ verschandeln möchte, überlasse ich das Leuten, die das können. Die Illustratoren sind (meistens) bereits tot, trotzdem werden ihre Namen (oder andere Quellenangaben) genannt. Manche Illustratoren haben mir auch ihre Bilder zur Verfügung gestellt.

Die Fotos sind nicht immer aktuell, manche Tiere sind vielleicht nicht mehr im Tierbestand (wer also einen Zoo nur aufgrund eines Bildes wegen einer bestimmten Tierart aufsuchen will, sollte vielleicht erst die Zootierliste zu Rate ziehen).

Einige Zoos untersagen in ihrer Parkordnung die Weiterverwendung durch Dritte. Nachdem ich hin und wieder Anfragen bekomme, die ich meist ablehne mache ich das hier offiziell. In den seltensten Fällen werde ich die Weiterverwendung meiner Bilder erlauben. Noch sehe ich von Wasserzeichen oder dergleichen ab, bisher hielt sich die Weiterverwendung auch in Grenzen (aber ob man es glauben möchte, es kam vor).
Allerdings gibt es Ausnahmen von der Regel, auch wenn es wenige sind. Bilder von Tieren außerhalb von Zoos könnte ich zur Verfügung stellen, diese sind aber derzeit noch sehr gering.

Und es gibt weitaus bessere Fotografen als mich…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wissenswerters über Tiergifte 2

Einen eher allgemeinen Beitrag zum Thema Tiergifte gab es vor kurzem hier. Dieser Beitrag befasst sich mit zwei Giften, die bereits häufiger Erwähnung im Blog fanden, dem Tetrodotoxin und dem Batrachotoxin. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Systematik: Waldsänger

Trauer-Waldsänger (Louis Agassiz Fuertes)

Trauer-Waldsänger (Louis Agassiz Fuertes)

Die Waldsänger sind eine Familie der Sperlingsvögel. Sie besteht aus 26 Gattungen.

Veröffentlicht unter Systematik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit Namenszusatz Werratal.Meißner.Kaufunger Wald ist ein etwa 1130 km² großer Geo- und Naturpark östlich bis südöstlich von Kassel im Werra-Meißner-Kreis und Landkreis Hersfeld-Rotenburg in Hessen (Deutschland).
Namenspate des Geo-Naturparks ist die Märchenfigur Frau Holle, deren Heimat unter anderem am im Park gelegenen Hohen Meißner liegen soll.
Der 1962 ausgewiesene Park hieß anfangs Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. Er war damals etwa 450 km² groß. Damit war er der drittkleinste hessische Naturpark. 2007 wurde die Parkfläche auf rund 930 km² erweitert und somit zum damals drittgrößten hessischen Naturpark. Am 18. Januar 2017 wurde der Park in Geonaturpark Frau Holle Land mit Namenszusatz Werratal.Meißner.Kaufunger Wald umbenannt. Er ist seit dem 6. Februar 2017 etwa 1130 km² groß. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturpark | Hinterlasse einen Kommentar

Ausgestorbene Wale 2

Ambulocetus natans (© N. Tamura)

Ambulocetus natans (© N. Tamura)

Bereits in einem früheren Beitrag wurden die Wale Basilosaurus und Livyatan vorgestellt. Die Ordnung der Wale umfasst aber noch weitaus mehr prähistorische Vertreter, einschließlich einiger Arten, die erst den Weg ins Wasser wagten.
Die Ambulocetidae sind eine Gruppe ausgestorbener Vorfahren der Wale. Zu ihnen zählen die Gattungen Ambulocetus, Gandakasia und Himalayacetus. Während die erste durch den Schädel, die Zähne und den größten Teil des übrigen Skeletts bekannt ist, sind von den letzten beiden nur Zähne und Kieferfragmente fossil überliefert worden.
Diese Urwale waren schon gut an ein Leben im Wasser angepasst, konnten sich aber auch noch an Land fortbewegen. In ihrer Lebensweise und der Art der Fortbewegung könnten sie mit den heutigen Ottern, teilweise aber aufgrund ihrer besonderen anatomischen Merkmale auch mit Krokodilen verglichen werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Systematik: Maulstachler

Silberbeil (Carl Nielsen)

Silberbeil (Carl Nielsen)

Die innere Systematik der Maulstachler ist noch sehr unsicher, besonders die Leuchtfische gelten als paraphyletisch. Insgesamt gibt es etwa 53 Gattungen und 420 Arten in zwei Unterordnungen und vier Familien:
Unterordnung Gonostomatoidei: Borstenmäuler
Unterordnung Stomiatoidei: Leuchtfische, Tiefsee-Beilfische, Barten-Drachenfische
Die Maulstachler wurden für gewöhnlich als basale Gruppe den Neoteleostei, den Modernen Knochenfischen, zugeordnet. Neuere Untersuchungen kommen jedoch zu dem Schluss, dass sie außerhalb der Neoteleostei stehen und die Schwestergruppe der Stintartigen sind.

Veröffentlicht unter Systematik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Die Arche Noah an der Spree

Als neunter Zoo in Europa wurde der Zoologische Garten Berlin am 1. August 1844 eröffnet. Die Geschichte der Berliner Tierhaltungen geht aber noch weiter zurück. Die Arche Noah an der Spree befasst sich mit der Geschichte des Zoos von den Anfängen Berliner Tierhaltung bis zum Jahre 1994, dem Erscheinungsjahr des Bandes, und dem 150. Geburtstag des Zoos. Einen Großteil nimmt dabei die Zeit von Zoodirektor Klös ein, (Mit)Autor des Buches, das zusammen mit seiner Frau Ursula und seinem Nachfolger Hans Frädrich entstanden ist. Natürlich kommen auch die anderen Zoodirektoren (bedeutsame Tierpfleger und Tierpersönlichkeiten wie Flusspferdbulle Knautschke) nicht zu kurz, aber die Bauten, die während er Amtszeit Klös‘ entstanden werden sehr genau unter die Lupe genommen. Manchmal wünschte ich mir an einigen Stellen weniger, dafür bei anderen mehr (beispielsweise während der NS-Zeit und Lutz Heck, dessen Nazizugehörigkeit in diesem Band fast totgeschwiegen wird.
Aber es steckt viel Liebe und Wissen in diesem Buch, dessen Text mit Fotografien udn Zeichnungen aufgelockert wurde. Erwähnenswert ist auch der Anhang, der neben einer kurzen Chronik des Zoos auch die Entwicklung und Pläne des Zoos beschreibt.
Beim Verlag ist das Buch (das man durchaus mit Ruhe genießen muss, da es allein schon sein Gewicht fast unmöglich macht in öffentlichen Verkehrsmitteln zu lesen) vergriffen, aber es gibt (dank des WWW) noch genügend Möglichkeiten an das Buch zu gelangen. Für Freunde des Zoologischen Garten Berlin (und jeden Zoobegeisterten) schon fast ein Muss.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abenteuer Aquarium

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abenteuer Aquarium | Hinterlasse einen Kommentar